Warum sollten Sie
Direct Ferries nutzen?

Fähren von 2868 Routen und 686 Häfen weltweit

Wir werden von mehr als 2.5 Millionen Kunden vertraut

Wir arrangieren über 1.2 Millionen Überfahrten pro Jahr

Wir prüfen täglich bis zu 1 Millionen Preise für unsere Kunden

Fähren nach Italien

Was gibt is in Italien zu unternehmen?

Italien befindet sich um südeuropa und besteht aus dem Festland und zahlreichen Inseln, darunter Sizilien und Sardinien. Das ganze Land ist bekannt für die unzähligen antiken Bauwerke und Ruinen. Städte wie Milan dagegen gelten als Modemetropole und Orte wie Venedig ziehen Besucher in Massen an.

Man kann Italien nicht nur einmal besuchen, es gibt einfach zu viel. Die Kultur und Geschichte, das warme Klima, unendliche Küsten und Strände und die Mittelmeerlandschaft machen einen Urlaub hier zu einem Erlebnis.

Ob man sich in die toskanische oder umbrische Bergen, in Venedigs Straßen, oder in die florentinische Galerien verlieren will, oder Geschichte durch Pompeji oder das Römische Forum oder die Kolosseum oder die griechische und römische Ruinen auf Sizilien erkunden will, oder, oder, oder, könnte man hier immer wiederkehren, um noch mehr Abenteuer und Erlebnisse machen.

In Neapel Pizza essen, oder in Cinque Terre wandern, in das Vatikan Kunst schauen und Vesuv hochklettern, mit Italien zu erforschen wird man nie fertig.

Was sind die beste Fortbewegungsmittel in Italien?

Es gibt überall durch Italien Zugservice, die verschiedene Städte mit einander verbinden, sowie mit dem Rest von Europa, und Städte wie Rom, Milan, Neapel, Turin, Genua und Catania haben Metro. Man kann natürlich auch mit Busse herumfahren. In Venedig nimmt man die Vaporetti (kleine Passagierfähren).

Wann ist die beste Zeit, um eine Fähre nach Italien zu buchen?

Die zahlreichen Inseln des Landes sind leicht mit der Fähre zu erreichen. Inseln wie Sizilien, Sardinien, Elba, Ischia und Capri sind dabei ebenso gut an das Festland angebunden wie die Äolischen, Pontischen oder Ägädischen Inseln.

Es ist ebenfalls leicht andere Länder mit der Fähre von Italien aus zu erreichen. Es bestehen Verbindungen nach Slowenien, Kroatien, Montenegro, Albanien und Griechenland im Osten und auch nach Spanien, Tunesien, Malta und Marokko.

Die größeren Häfen im Osten und Nordosten des Landes befinden sich in Venedig, Ancona, Bari und Brindisi. An der Südküste fahren Fähren von Genua, Savona, Livorno, Civitavecchia, Neapel und Salerno ab. Daneben gibt es auch zahlreiche kleinere Häfen, von denen aus die Inseln angefahren werden.

Die Verbindungen nach Barcelona, Tunesien und Marokko von italienischen Häfen aus sind trotz des Zeitaufwandes äußerst beliebt, finden regelmäßig statt und werden von mehreren Reedereien angeboten.

Die Hochsaison ist zwischen Juni und September.

Weiter Weniger

Beliebte Reedereien

  • Grimaldi Lines
    • Preis anzeigen
  • Grandi Navi Veloci
    • Preis anzeigen
  • Minoan Lines
    • Preis anzeigen
  • Anek Superfast
    • Preis anzeigen
Alle Reedereien ansehen

Routen und Häfen in Italien