Vulcano - Ginostra ist eine unserer meistgebuchten Routen und ist für die Hauptfahrzeiten häufig ausgebucht.
Tipp: Warten Sie nicht bis es zu spät ist! Buchen Sie jetzt, um die bevorzugte Abfahrtszeit zu sichern.

Warum sollten Sie
Direct Ferries nutzen?

Fähren für 3325 Routen und 764 Häfen weltweit

Mehr als 2,5 Millionen Kunden vertrauen uns

Wir arrangieren über 1,2 Millionen Überfahrten pro Jahr

Wir prüfen täglich bis zu 1 Millionen Preise für unsere Kunden

Vulcano - Ginostra Reedereien

    • 3 Überfahrten/Tag 1 Stunde 35 Minuten
    • Get Price

Vulcano Reiseführer

Vulcano ist eine kleine Vulkaninsel im Tyrrhenischen Meer ca. 25 km nördlich von Sizilien und ist die südlichste der 8 Äolischen Inseln. Die Insel hat eine Fläche von rund 21 km² und ihr höchster Punkt ist 499 m über dem Meeresspiegel. Die Insel verfügt über mehrere vulkanische Orte, darunter einem von vier aktiven Vulkanen in Italien, die nicht unter Wasser liegen. Die jüngste vulkanische Aktivität ist der Gran Cratere an der Spitze des Fossa-Kegels. Diese Formation hat sich in der Lentia Caldera in der Mitte der Insel aufgebaut und hatte mindestens 9 großen Eruptionen in den letzten 6000 Jahren. Nach einem Ausbruch des Fossakegels vom 3. August 1888 bis 1890, der etwa 5 Meter hoch Vulkanasche auf dem Gipfel hinterließ, ist der Vulkan ruhig. Die Insel ist auch für ihre heißen Quellen berühmt, die nur einen kurzen Spaziergang vom Hafen entfernt sind. Mutige Besucher können auch zu einem Vulkankrater wandern und sehen, wie Rauch aus dem Boden aufsteigt.

Tragflächenboote und Fähren verbinden Vulcano mit den anderen Äolischen Inseln und mit Sizilien und dem Festland. Die Anreise von Milazzo auf Sizilien ist bequem, da Vulcano die erste Station des Bootes von dort ist, bevor es zu anderen Inseln weiterfährt. Wenn Sie kein Fahrzeug mitühren, versuchen Sie ein Tragflächenboot zu nehmen. Diese sind weitaus schneller als Fähren und generell sehr komfortabel.