Bastia nach Piombino Fähre

Die Bastia Piombino Fährstrecke verbindet Korsika mit Italien und wird von 2 Reedereien betrieben. Der Corsica Sardinia Ferries Service wird bis zu 5 mal wöchentlich mit einer Überfahrtsdauer von 2 Stunden 25 Minuten angeboten. während der Moby Lines Service wird bis zu 4 mal wöchentlich mit einer Dauer von 3 Stunden 30 Minuten angeboten.

Somit gibt es insgesamt 9 Überfahrten Woche auf der Bastia Piombino Strecke zwischen Korsika und Italien. Vergleichen Sie jetzt und finden Sie die beste Überfahrt für sich.

Bastia - Piombino Reedereien

  • Corsica Sardinia Ferries
    • 5 Überfahrten/Woche 2 Stunden 25 Minuten
    • Preis anzeigen
  • Moby Lines
    • 4 Überfahrten/Woche 3 Stunden 30 Minuten
    • Preis anzeigen

Durchschnitt Bastia Piombino Preise

Die genannten Preise repräsentieren den durchschnittlichen Preis pro Weg, der von unseren Kunden bezahlt worden ist. Die häufigste Buchung auf der Bastia Piombino Strecke ist ein Auto und 2 passagiere.

Bastia Reiseführer

Bastia ist eine französische Gemeinde und Hafenstadt im Nordostkorsika. Die Stadt ist Hauptstadt des Départements Haute-Corse und sowohl der wichtigste Hafen als auch das wirtschaftliche Zentrum der Insel.

Der Hafen ist in drei Teile geteilt. Der alte Hafen liegt in eine Bucht und wird meistens von Freizeitboote und Fischerboote gebraucht. Der Haupthafen liegt ein bisschen nördlich, und noch weiter hoch ist die Toga Marina, die vom Yachten und Segelboote benutzt wird.

Es gibt viele Sehenswürdigkeiten in die Stadt, besonders in der Altstadt. Hier liegt das Museum vom Korsika, die Barockkirche Saint-Jean-Baptiste und dahinter das alte Rathaus. Weitere bekannte Gebäude sind unter anderem die Oper, die Kapelle Saint-Roche und die Zitadelle mit dem Gouverneurspalast.

Der neue Hafen bietet Fähren nach Frankreich (Marseille, Nizza und Toulon) und Italien (Genua, La Spezia, Livorno, Piombino, Portoferraio und Savona).

Piombino Reiseführer

Einst der historische Hafen von Falesia, bietet die italienische Stadt Piombino heute zwei Aussichtspunkte, durch welche Besucher die spektakuläre Küste genießen können.

Piazza Bovio ist eine natürliche Terrasse, und bietet einen atemberaubenden Blick über das Meer an, und der alte Hafen ist der perfekte Ort, um die hektischen Aktivitäten im Fischereihafen mit täglichen Auktion zu beobachten.

Asphaltstraßen sind mit Restaurants und Weinbars gesäumt, wo Sie lokales Essen und Weine genießen können. Die Region ist reich an kulinarischen Angeboten, darunter Stockfisch und Kartoffeln, die lokale Fischsuppe caciucco, Tintenfisch, und gedünstete oder gefüllte Muscheln.

Ein Spaziergang durch "Klein Paris", dessen Name auf die Herrschaft von Elisa Bonaparte hindeutet, führt die Besucher an historischen Bauten vorbei, durch welche Sie die Bedeutung von Piombino während des Mittelalters und der Renaissance einhalten können. Darunter gehören das Rivellino, der Palazzo Nuovo und eine Burg aus dem 16. Jahrhundert, der vom Cesare Borgia gebaut wurde um die Stadt zu verteidigen.

Vom Hafen fahren Fähren direkt zu den Inseln des toskanischen Archipels (Elba ist nur 10 km von der Küste), sowie nach Sardinien und Korsika.