Reggio Calabria - Lipari ist eine unserer meistgebuchten Routen und ist für die Hauptfahrzeiten häufig ausgebucht.
Tipp: Warten Sie nicht bis es zu spät ist! Buchen Sie jetzt, um die bevorzugte Abfahrtszeit zu sichern.

Warum sollten Sie
Direct Ferries nutzen?

Fähren für 3325 Routen und 764 Häfen weltweit

Mehr als 2,5 Millionen Kunden vertrauen uns

Wir arrangieren über 1,2 Millionen Überfahrten pro Jahr

Wir prüfen täglich bis zu 1 Millionen Preise für unsere Kunden

Reggio Calabria - Lipari Reedereien

    • 8 Überfahrten/Woche 1 Stunde 40 Minuten
    • Get Price

Lipari Reiseführer

Die italienische Insel Lipari ist die größte und am dichtesten besiedelte der Äolischen Inseln, einer vulkanischen Inselgruppe vor der Küste Siziliens. Die Insel verfügt über die größte Stadt der Inselgruppe, ebenfalls Lipari genannt, die ein lebendiger Ort mit malerischen Gassen, einem attraktiven Hafen und einer historischen Burg-Zitadelle ist. Wie seine Nachbarinsel hat Lipari vulkanischen Ursprung. Der letzte Ausbruch auf der Insel fand vor rund 1.400 Jahren statt, aber es gibt derzeit keine Anzeichen für vulkanische Aktivität mit Ausnahme von Thermalquellen und Fumarolen. Lipari ist der praktischste Ausgangspunkt, um die anderen Äolischen Inseln zu besuchen. Schnelle Fährverbindungen von Sizilien stoppen hier und es gibt jede Menge Boote und Schnellboote zu den anderen Inseln. Außerhalb der wichtigsten italienischen Fremdenverkehrssaison in der Zeit von Juli bis August, ist die Stadt Lipari groß genug um nicht vom Tourismus überlaufen zu sein. Die Stadt hat schöne Straßen und Gassen, die ideal für Spaziergänge sind. Es gibt einige elegante, historische Bürgerhäuser genauso wie viel bescheidenere Insel-Wohnungen, die mit Balkonen mit Blumen, Zwiebeln und Paprika geschmückt sind. Griechische Gräber liegen unter freiem Himmel in einer Parkanlage, aber die beeindruckendste historische Stätte ist die Burg von Lipari. Diese befestigte Anlage ist mehr als eine Burg, es ist eine Zitadelle und das Herz der Stadt war einmal dort angesiedelt. Der traditionelle Eingang Route ist durch ein Verteidigungstor, aber es gibt auch eine zusätzliche direkte Treppe, die durch die Mauer führt.