Golfo Aranci nach Savona Fähre

Die Golfo Aranci Savona Fährstrecke verbindet Sardinien mit Italien. Aktuell gibt es nur eine Reederei, die diese Strecke anbietet, Corsica Ferries. Die Überfahrt wird bis zu 3 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 13 Stunden 58 Minuten.

Golfo Aranci Savona Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison variieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Golfo Aranci - Savona Reedereien

  • Corsica Ferries
    • 3 Überfahrten/Woche 13 Stunden 58 Minuten
    • Preis anzeigen

Golfo Aranci Reiseführer

Die italienische Stadt Golfo Aranci liegt auf der Insel Sardinien in der Provinz Olbia-Tempio, rund 200 km nördlich von Cagliari und 13 km nordöstlich von Olbia. Sie liegt ebenfalls am Golf, der sich an der Nordostküste von Sardinien befindet.

Es gibt zwei mögliche Bedeutungen für den Namen Golfo Aranci. Die erste kommt von einem Schiffswrack, das Orangen (arancia) transportiert hat. Die zweite könnte sich vom sardischen Begriff "Granci ', die Krabben, die in der Umgebung gefunden werden, herleiten. Von beiden Möglichkeiten scheint die zweite plausibler.

Viele Besucher der Stadt besuchen die Strände am Golf, aber die Strände der Stadt sind ebenfalls wunderschön. Hierzu gehören Cala Moresca, Cala Greca, Cala Sabina und Spiaggia Bianca.

Die Insel Tavolara, ein Meeresschutzgebiet, und der bezaubernde Capo Coda Cavallo Strand, legen ebenfalls nahebei. Das kristallklare Wasser lädt Besucher zu jeglicher Art von Wassersport ein, besonders wohl aber zum Tauchen.

Es gibt tägliche Fährverbindungen nach Civitavecchia, Livorno und Fiumicino. Einrichtungen in diesem kleinen Hafen bestehen aus ein Terminal, ein Café, und ein kleines Lebensmittelgeschäft.

Savona Reiseführer

Die italienischen Provinzstadt Savona ist eine der großen Seehäfen in Norditalien und liegt in der Region Ligurien. Sie ist deutlich mehr als nur eine Industrie- und Hafenstadt.

Savona liegt an der Mittelmeerküste etwa 25 Meilen westlich von Genua und 93 Meilen östlich von Nizza in Frankreich. Für Besucher, die die Stadt erkunden wollen, gibt es eine mittelalterliche Festung, Kunstgalerien und Kathedralen, die neben hellfarbigen Küstenhäusern zu finden sind.

Die Stadt ist bequem mit dem Auto, dem Zug und der Fähre zu erreichen. Durch ihre Lage an der Küste wurde der Ruf als wichtigen Hafenstadt gebaut, und sie dient als Hauptumschlagsplatz für Automobilexporte in der Region. Mehrere Fähren und Mittelmeer Kreuzfahrtschiffe fahren häufig vom Hafen ab.

In die Stadt wurde im 16. Jahrhundert die Festung Priamar von genuesischen Arbeitern gebaut, die damit ihre Herrschaft über die kürzlich besiegten Einwohner von Savona demonstrierten. Eine andere gut erhaltenes Gebäude aus dem 16. Jahrhundert ist die Kathedrale von Nostra Signora Assunta, die errichtet wurde, um die vom Verfall bedrohte Kirche des heiligen Franziskus aus dem 13. Jahrhundert zu ersetzen.