Amalfi nach Ischia Fähre

Die Amalfi Ischia Fährstrecke verbindet Italien mit Golf von Neapel. Aktuell gibt es nur eine Reederei die diese Strecke anbietet, Alilauro. Die Überfahrt wird bis zu 7 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 2 Stunden.

Amalfi Ischia Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison varrieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Amalfi - Ischia Reedereien

  • Alilauro
    • 7 Überfahrten/Woche 2 Stunden
    • Preis anzeigen

Amalfi Reiseführer

Die Stadt Amalfi liegt in der Provinz Salerno in der Region Kampanien in Italien. Sie liegt in der Mündung einer tiefen Schlucht am Fuße des Monte Cerrato, der 1, 315 Meter über dem Meeresspiegel liegt. Amalfi ist von Klippen und herrlicher Küstenlandschaft umgeben. Sie ist die wichtigste Stadt an der Costiera Amalfitana (Amalfiküste) und ist ein bekanntes und vielbesuchtes Touristenziel an der Amalfiküste genauso wie Positano, Ravello und andere Orte. Die Stadt wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Im Herzen von Amalfi, am Ende einer Treppe, liegt die Kathedrale Sant'Andrea, die die Piazza Duomo überblickt. Sie stammt aus dem 11. Jahrhundert und der Innenraum ist im barocken Stil gehalten und wird dreischiffig durch 20 Säulen geteilt. Im Gegensatz zum Innenraum ist die Kathedrale außen im byzantinischen Stil mit Malereien von Heiligen dekoriert, darunter auch ein großes Fresko des Heiligen Andreas.

Die Amalfiküste ist bekannt für seine Produktion von Limoncello Likör und, daher nicht überraschend, auch für den Anbau von Zitronen. Die Zitronen der Region sind typischerweise länger und doppelt so groß wie andere Zitronen und haben eine dicke faltige Haut und ein süßes und saftiges Fruchtfleisch ohne viele Kerne. Es ist nicht ungewöhnlich, dass man zwischen Februar und Oktober die Zitronen in den Terrassengärten entlang der Amalfiküste an den Bäumen hängen sieht.

Ischia Reiseführer

Ischia ist die größte der drei Inseln vor der Küste von Neapel und gilt als eine der schönsten Inseln im Tyrrhenischen Meer. Die anderen Inseln der Phlegräischen Inseln sind Procida und Capri. Ischia scheint eine Million Meilen weit entfernt von der Hektik und den vollgestopften Straßen von Neapel, obwohl es in Wirklichkeit nur eine kurze Fahrt mit der Fähre entfernt ist. Die Insel verfügt über rund 40 km Küste, die Besucher zahlreiche Möglichkeiten für sonnenverwöhnte Entspannung bieten. Im Inland erwartet bergiges Gelände diejenigen, die Klettern genießen. Die friedliche Atmosphäre der fruchtbaren vulkanischen Hügellandschaft bietet weniger energischen Besuchern die Möglichkeit, einen Panoramablick auf die Insel zu erhaschen ohne völlige Verausgabung. Für den eher städtisch gestimmten Besucher gibt es die elegante, autofreie Stadt Sant'Angelo mit charakteristischen Boutiquen, lokaler Keramik und handgefertigten Waren.

Vom Hafen von Ischia fahren Fähren nach Neapel, Pozzuoli und Procida.