Piran nach Trieste Fähre

Die Piran Trieste Fährstrecke verbindet Slowenien mit Italien. Aktuell gibt es nur eine Reederei die diese Strecke anbietet, Liberty Lines Fast Ferries. Die Überfahrt wird bis zu 5 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 30 Minuten.

Piran Trieste Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison varrieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Piran - Trieste Reedereien

  • Liberty Lines Fast Ferries
    • 5 Überfahrten/Woche 30 Minuten
    • Preis anzeigen

Durchschnitt Piran Trieste Preise

Die Preise genannt repräsentieren den durchschnittlichen pro Weg Preis der von unseren Kunden bezahlt worden ist, für diese Strecke. Preise sind angezeigt pro Person.

Piran Reiseführer

Die slowenische Stadt Piran liegt an der Adria-Küste. Geschichtlich von der Republik Venedig und Österreich-Ungarn geprägt, sind die historischen Sehenswürdigkeiten der Stadt ganz anders als in anderen Teilen des Landes. Die Stadtmauern wurden zum Schutz gegen die Osmanen gebaut und viele Abschnitte aus verschiedenen Epochen stehen noch und sind eine beliebte Attraktion bei den Besuchern.

Innerhalb der alten Stadtmauer gelegen sind reizenden Gassen, die den Besuchern mehr als einen Hauch von dem zeigen, was die Stadt früher war. Auf dem Marktplatz der Stadt steht eine Statue vom vielleicht berühmtesten Einwohner Pirans, dem bekannten Guiseppe Tartini. Er war ein Komponist und Geigenvirtuose, dessen Geburtshaus nicht weit entfernt vom Marktplatz steht. Im Norden der Stadt liegen das Dörfchen Fiesta und Strunjan. Südlich liegt Portoroz und ihr berümter Strand. Piran gliedert sich an die neue Stadt Lucija mit ihen berühmten Yachthafen an. Jenseits der kleineren Halbinsel Seca öffnen sich die Salzebenen von Sečovlje.

Vom Hafen der Stadt fahren Fähren nach Venedig in Italien.

Trieste Reiseführer

Die italienische Stadt Triest liegt am Rande des nordöstlichen Italiens zwischen Slowenien und der Adria. Trieste ist einzigartig unter den Städten und Mittelmeerkurorte Italiens, und viel von der einstigen Größe ist immer noch deutlichan den imposanten Gebäuden mit aufwendigen klassizistischen Fassaden sichtbar. Leider wird die Stadt jedoch oft von Besuchern übersehen, die die etablierteren italienischen Touristenstädte wie Venedig, das rund 160 km westlich liegt, vorziehen. Mit zahlreichen kulturellen Sehenswürdigkeiten, Museen, endlosen Cafes und antiken römischen Ruinen, ist Triest ein idealer Ausgangspunkt für Besucher, die diese Küste und ihren vielen Juwelen, wie das Castello di Miramare erkunden wollen. Viele der besten Attraktionen in Triest sind im mittelalterlichen Viertel der Altstadt gelegen und auch im neueren Stadtteil Borgo Teresiano, das auch die Heimat des Canal Grande ist. Die Basilica di San Silvestro ist eine Touristenattraktion und kaum zu übersehen, denn sie liegt an der Spitze des Colle Capitolino Hügels. Die aus dem 14. Jahrhundert stammende Kathedrale von Triest ist ebenso beeindruckend und an der Piazza della Cattedrale zu finden.