Ponza nach Terracina Fähre

Die Ponza Terracina Fährstrecke verbindet Pontinische Inseln mit Italien. Aktuell gibt es nur eine Reederei die diese Strecke anbietet, NLG. Die Überfahrt wird bis zu 7 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 1 Stunde.

Ponza Terracina Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison varrieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Ponza - Terracina Reedereien

  • NLG
    • 7 Überfahrten/Woche 1 Stunde
    • Preis anzeigen

Durchschnitt Ponza Terracina Preise

Die Preise genannt repräsentieren den durchschnittlichen pro Weg Preis der von unseren Kunden bezahlt worden ist. Die häufigsten Buchungen auf der Ponza Terracina Strecke ist ein Auto und 2 passagiere.

Ponza Reiseführer

Die italienische Insel Ponza liegt rund 35 km südlich vom Kap Circeo im Tyrrhenischen Meer und ist die größte Insel des Pontinischen Archipels. Von Besuchern wird Ponza als billiger und nicht ganz so überlaufen wie die Insel Capri gesehen. Oft findet man hier die Reichen und Berühmten, die es schätzen, im Urlaub unter dem Radar zu fliegen. Ponza ist auch ein beliebtes Ziel für die Bewohner Roms, die die Insel als ein beliebtes Ziel für Wochenendausflüge schätzen. Ponza Porto ist Hauptort der Insel, der in seinem Zentrum den Hafen beherbergt, ebenso wie Le Forna im Norden.

Kristallklares Wasser macht die Insel zu einem Paradies für Besucher, die an den Stränden entspannen und im Meer schwimmen wollen. Es gibt eine Reihe von guten Restaurants, mehrere Nachtclubs und Diskotheken auf der Insel. Die Landschaft und die tolle Atmosphäre der Insel sind ihre Hauptattraktion, da es dort nicht viele Sehenswürdigkeiten und Denkmäler gibt.

Fährverbindungen von Ponza fahren nach Neapel, Terracina, Formia und Anzio. Es gibt auch Schnellboote (aliscafo) nach Anzio und Formia, die eine Fahrtzeit von etwa 75 Minuten haben

Terracina Reiseführer

Die italienische Stadt Terracina ist eine Küstenstadt im Süden der Region Latium und liegt zwischen den Städten Neapel und Rom. Die Stadt ist die Heimat von einem wichtigen Hafen an der römischen Via Appia und ist der Ort eines bedeutenden Jupitertempels. Die moderne Stadt Terracina sitzt am Fuß von einigen Hügeln und entlang eines breiten Sandstrandes, der bei Touristen sehr beliebt ist. Vom Hafen führt ein mit Booten gesäumter Kanal zum Busbahnhof, vorbei an der Fischhalle der Stadt, wo Kisten mit frischem Fisch verladen werden. Der ältere Teil der Stadt, Centro Storico, ist, wo die Besucher sich auf die Suche nach der Geschichte der Stadt machen können. Es gibt die Piazza del Municipio, eine malerische Piazza, mit Pflastersteinen vom Forum Romanum, einen bröckelnden Torbogen, die Kathedrale der Stadt, die Gebäude der Stadtregierung und ein archäologisches Museum. In der Nähe können Sie eine alte gepflasterte Strecke der Via Appia sehen. Fähren fahren vom Hafen der Stadt auf die Insel Ponza.