Olbia nach Civitavecchia Fähre

Die Olbia Civitavecchia Fährstrecke verbindet Sardinien mit Rom und wird von 2 Reedereien betrieben. Der Grimaldi Lines Service wird bis zu 7 mal wöchentlich mit einer Überfahrtsdauer von 6 Stunden 30 Minuten angeboten. während der Tirrenia Service wird bis zu 17 mal wöchentlich mit einer Dauer von 5 Stunden 30 Minuten angeboten.

Somit gibt es insgesamt 24 Überfahrten Woche auf der Olbia Civitavecchia Strecke zwischen Sardinien und Rom. Vergleichen Sie jetzt und finden Sie die beste Überfahrt für sich.

Olbia nach Civitavecchia Alternativen

Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte unsere Fähren von Sardinien nach Rom Seite.

Olbia - Civitavecchia Reedereien

  • Grimaldi Lines
    • 7 Überfahrten/Woche 6 Stunden 30 Minuten
    • Preis anzeigen
  • Tirrenia
    • 17 Überfahrten/Woche 5 Stunden 30 Minuten
    • Preis anzeigen

Durchschnitt Olbia Civitavecchia Preise

Die Preise genannt repräsentieren den durchschnittlichen pro Weg Preis der von unseren Kunden bezahlt worden ist. Die häufigsten Buchungen auf der Olbia Civitavecchia Strecke ist ein Auto und 2 passagiere.

Olbia Civitavecchia Fähre Bewertungen

  • "Immer wieder!!! "

    Bin sehr angenehm überrascht, wie ruhig und freundlich das alles vonstatten ging. War alles in allem eine sehr schöne Überfahrt.

    'Herzog' reiste auf der Strecke Olbia Civitavecchia mit Moby Lines

    Weiter Weniger
  • "Eine gute Überfahrt"

    Diesmal wieder superpünklich, auch der check in ist einfacher geworden, es war einfach alles wie man es sich wünscht. Bis auf den Einweiser auf dem Parkdeck war das Bordpersonal freundlich und kompetet. Dem Einweiser ist eventuell jemand über den Fuß gefahren, er war hektisch und leicht gereizt, na ja das kann ja mal passieren. Wie immer keine Wertung zur Bewirtung da ich dieses Angebot nicht genutzt habe, sonst war alles einwandfrei.

    'Otto' reiste auf der Strecke Olbia Civitavecchia mit Grimaldi Lines

    Weiter Weniger
  • "Heimreise"

    Alles ok.

    'Alvaro' reiste auf der Strecke Olbia Civitavecchia mit Tirrenia auf der Bonaria

    Weiter Weniger
  • "Prima"

    Wir haben erstmals über DF gebucht und sind im Ergebnis bestens zufrieden. Was Schwierigkeiten bereitete und uns fast verzagen ließ: Eine Bezahlung der Tickets mit meiner Vis-Card scheiterte auch beim 3. Anlauf, sodass ich das Projekt zunächst frustriert beerdigt hatte. Am nächsten Tag erhielt ich einen Anruf meiner Hausbank, die mich darüber aufklärte, dass die Buchung vom Computersystem der Bank als auffällig identifiziert und also unterbunden worden sei. Wenn ich den Herrn richtig verstanden habe, erwecken dort alle Buchungen bei DF die Aufmerksamkeit des Systems. Nachdem der Bankangestellte sich davon überzeugt hatte, dass ich die Buchung autorisiere, lief der Bezahlvoqrgang geschmeidig durch. Dies vielleicht als Warnung an alle, die plötzlich an der Funktionstüchtigkeit ihrer Kreditkarte oder an Ihrem Verstand zweifeln... Die Fährpassage verlief unproblematisch und ist der Erwähnung weiter nicht wert. Eins vielleicht: Eine Jacke sollte man im Sommer vielleicht griffbereit haben, denn die Aufenthaltsräume an Bord waren auf arktische Temperaturen heruntergekühlt.

    'Thomas' reiste auf der Strecke Olbia Civitavecchia mit Tirrenia

    Weiter Weniger

Olbia Reiseführer

Olbia ist eine italienische Stadt im Nordosten von Sardinien, in der Gallura Region. Die Stadt hat eine lange Geschichte und, obwohl es vor allem als Transitstadt für Reisende nach oder von Sardinien gesehen wird, hat Olbia genug Charme und Sehenswürdigkeiten, um sie als Reiseziel an und für sich zu rechtfertigen.
Die kleine Altstadt ist ein angenehmer Ort zum Schlendern und für Restaurant- und Barbesuche.

Hauptattraktion der Stadt ist die mittelalterliche Pisaner-romanische Kirche, von Gallura Granit gehauen. In der Apsis befinden sich zwei Fresken aus dem 13. Jahrhundert. Die linke zeigt San Simplicio, der Schutzpatron von Olbia. Die „Festa di San Simplicio,“ Olbias größte Festival, dauert drei Tage, und wird im Mitte Mai gefeiert.

Die Stadt ist nicht teuer und man kann sich leicht ein oder zwei Tage hier niederlassen. Es gibt auch Möglichkeiten Bootsfahrten, Strandbesuche oder Erkundungstouren in der Umgebung zu planen.

Der hafen von Olbia ist auf einer Insel durch einen langen Damm mit die Stadt verbunden. Autofähren verbinden Olbia mit Festland Zielen, wie Genua und Civitavecchia, die nahebei Rom liegen. ASPO Buslinie 9 verbindet der Hafen mit die Stadt. Weitere Ausflugsziele sind von Golfo Aranci, einer Hafenstadt im Norden von Olbia vorhanden.

Civitavecchia Reiseführer

Civitavecchia ist der wichtigste Kreuzfahrt- und Fährhafen für Rom. Die attraktive Urlaubsstadt mit 58.000 Einwohnern liegt an der Küste des Tyrrhenischen Meeres und befindet sich etwa 80 km nordwestlich von Rom in der Region Latium in Mittelitalien. Der Hafen existiert seit mehr als tausend Jahren und wurde um 101 bis 108 nach Christus begründet, als Kaiser Trajan befahl den Hafen von Centumcellae auszubauen, um tiefliegende Schiffe für die römische Hauptstadt abzufertigen. Während und nach dem Mittelalter, wurde Civitavecchia von einer Reihe von Grafen und Päpste regiert. Mehrere restaurierte mittelalterliche und barocke Strukturen (einschließlich des massiven Forte Michelangelo und der Verteidigungsmauern hinter dem Hafen) erinnern an Civitavecchias lange Geschichte. Sightseeing in Civitavecchia beginnt im Hafen, wo die Besucher einen guten Blick auf die Kreuzfahrtschiffe und Fähren vom Haupt- oder Südeingang bekommen. Das Forte Michelango, eine Festung, die Papst Julius II in den frühen 1500er Jahren in Auftrag gegeben hat, liegt neben dem Hafentor. Hinter und über dem Hafen bildet eine aus dem 17. Jahrhundert stammende Stadtmauer eine Seite des Lungoporto Gramsci, einem erhöhten Fußgängerweg neben modernen Wohnhäusern.

Auto- und Passagierfähren verbinden Civitavecchia mit Sardinien, Sizilien und weiteren Zielen in Italien und im Ausland.