Tunesien

Wie man Fähren von Tunesien nach Italien bucht

Es gibt 3 fährstrecken die zwischen Tunesien und Italien 10 Überfahrten wöchentlich angeboten werden. Grandi Navi Veloci betreibt 2 Strecken, Tunis nach Genua fährt 3 mal wöchentlich & Tunis nach Civitavecchia ungefähr einmal pro Woche. Grimaldi Lines betreibt 2 Strecken, Tunis nach Civitavecchia fährt 1 mal pro Woche & Tunis nach Salerno ungefähr 2 mal wöchentlich. Tirrenia (CTN) betreibt 1 Strecke, Tunis nach Genua fährt 3 mal wöchentlich.

Da die Frequenz und die Überfahrtsdauer der Überfahrten varriieren kann, empfehlen wir eine online Preisabfrage von Tunesien nach Italien Überfahrten durchzuführen. So bekommen Sie immer die aktuellsten Informationen angezeigt.

Tunesien Italien Fähren Karte

Hier klicken um die Karte anzuzeigen

Fähren von Tunesien nach Italien

Über Tunesien:

Tunesien befindet sich im Norden auf dem afrikanischen Kontinent an der Mittelmeerküste. Es ist das östlichste und kleinste Land entlang des Atlasgebirges und teilt eine Grenze mit Algerien im Westen und Libyen im Süden und Osten. Die Sahara Wüste nimmt 40% der Landesoberfläche ein. Im Nordosten findet man sehr fruchtbare Ebenen und gut zugängliche Küstenregionen, zumeist mit Sandstränden. Tunesien ist eine der liberalsten Nationen in der islamischen Welt. Der Kauf und Verkauf von Alkohol ist gestattet und Frauen können sich in der Regel frei bewegen. Die Vielfalt Tunesiens wird in der Hauptstadt Tunis sichtbar. Tunesiens Vergangenheit als französische Kolonie (erst im Jahr 1956 wurde es unabhängig) hat weitreichende Einflüsse. Auffällig sind insbesondere die Dominanz der französischen Küche und die dadurch entstandene Mischung aus anspruchsvollen französischen Gerichten gepaart mit arabischen Gewürzen. 1.300 Kilometer Küste und das mediterrane Klima an den Küstenregionen prädestinieren Tunesien als Urlaubsziel für sonnenhungrige Strandurlauber.

Über Italien:

Italien, die stiefelförmige Mittelmeernation liegt im Süden Europas.

Das Land ist ist fünft-meistbesuchte Nation der Welt und bietet unzählige Weltkulturtümer. Rom, Mailand, Venedig und Florenz sind die Hauptbesuchsziele und locken mit Kunst, Kultur und der Landesküche.

Italien besitzt etwa 4000km Küstenlinie mit zahlreichen Golfs, Einbuchtungen und langen Sandstränden. Ideale Urlaubsbedingungen sind damit überall geboten. Die Küstenstädte und -resorts können mit dem Auto leicht durch Fähren erreicht werden.