Procida nach Pozzuoli Fähre

Die Procida Pozzuoli Fährstrecke verbindet Golf von Neapel mit Italien und wird im Moment durch 3 Reedereien betrieben. Medmar betreibt den Service bis zu 5 mal Tag, Caremar 3 mal Tag & der Caremar (Hydrofoil) Service wird bis zu 7 mal Woche angeboten.

Es gibt insgesamt 63 Überfahrten Woche auf der Procida Pozzuoli Strecke zwischen Golf von Neapel und Italien und mit 3 Reedereien empfehlen wir die Überfahrten zu vergleichen um die für Sie beste Überfahrt zu finden.

Procida - Pozzuoli Reedereien

Durchschnitt Procida Pozzuoli Preise

Die genannten Preise repräsentieren den durchschnittlichen Preis pro Weg, der von unseren Kunden bezahlt worden ist. Die häufigste Buchung auf der Procida Pozzuoli Strecke ist ein Auto und 2 passagiere.

Procida Reiseführer

Die italienische Insel Procida ist Teil der Phlegräischen Inselgruppe. Sie liegt gerade vor der Küste von Neapel, zwischen Capo Miseno und der Insel Ischia. Sie ist eine kleine Insel mit einer Fläche von nur 4 km² und einer felsigen Küstenlinie von 16 km. Der Terra Murata Hügel ist zwar der höchste Punkt auf der Insel, aber misst nur 91 Meter über dem Meeresspiegel. In Bezug auf Besucherattraktionen hat die Insel nicht viel zu bieten und wird daher oft vernachlässigt. Besucher sollten auf der Insel eher ihre entspannte, schäbig-schicke Atmosphäre genießen, anstatt sich auf die Suche nach antiken Monumenten zu machen. Marina Corricella ist vielleicht der schönste Ort auf der Insel und ist ein schmaler Streifen Hafen, der eine Klippe mit Fischerhäuschen hinter sich hat. Die Häuser wurden in kunterbuntem Durcheinander in und auf die Felsen gebaut. Es gibt mehrere Bars und Restaurants in Corricella, mit Tischen, die sich gemütlich entlang des Ufers verstreuen.

Fähren nach Ischia stoppen regelmäßig auf Procida. Es gibt schnelle und langsame Fähren und einige fahren von einem Hafen in Neapel namens Mergellina ab, der gut ans italienische Eisenbahnnetz angebunden ist. Procida wird auch von Fähren von Pozzuoli auf dem Festland angefahren.

Pozzuoli Reiseführer

Die italienische Stadt Pozzuoli ist ein ehemaliges römisches Dorf. Es wurde 10 km westlich von Neapel von einer Gruppe von Exilanten von der griechischen Insel Samos gegründet, weshalb es "Dicearchia" gute Regierung genannt wurde. Die Stadt, die auf einer Landzunge im Meer zwischen Posillipo und Misenum liegt, ist heute das wichtigste Zentrum der Phlegräischen Felder, "Campi Flegrei". Die günstige geographische Lage der Stadt, ihre historische Tradition als Kurstadt und Resort und das Vorhandensein von antiken römischen Monumenten machen Pozzuoli zu einem wichtigen touristischen und kommerziellen Zentrum. Eine der Hauptattraktionen der Stadt ist das Macellum von Pozzuoli. Dies war das Marktgebäude der römischen Kolonie von Pozzuoli. Als im 18. Jahrhundert eine Statue der Serapis hier ausgegraben wurde, hielt man das Gebäude ursprünglich für das Serapeum der Stadt oder einen Tempel der Serapis.

Fähren fahren nach Ischia, Casamicciola und Procida.