Alicudi - Salina ist eine unserer meistgebuchten Routen und ist für die Hauptfahrzeiten häufig ausgebucht.
Tipp: Warten Sie nicht bis es zu spät ist! Buchen Sie jetzt, um die bevorzugte Abfahrtszeit zu sichern.

Warum sollten Sie
Direct Ferries nutzen?

Fähren für 3325 Routen und 764 Häfen weltweit

Mehr als 2,5 Millionen Kunden vertrauen uns

Wir arrangieren über 1,2 Millionen Überfahrten pro Jahr

Wir prüfen täglich bis zu 1 Millionen Preise für unsere Kunden

Alicudi - Salina Reedereien

    • 3 Überfahrten/Tag 1 Stunde 10 Minuten
    • Get Price

Alicudi Reiseführer

Alicudi gehört mit seinen Nachbarinseln Lipari, Stromboli, Vulcano, Salina, Panarea und Filicudi zum Archipel der Liparischen Inseln, die im Tyrrhenischen Meer vor der Nordküste Siziliens liegen. Sie ist die westlichste und mit 5,2 km² zweitkleinste der Liparischen Inseln. Heute gibt es umgefähr 120 Einwohner, die vom Fischfang oder von Landwirtschaft, die auf der Insel stattfindet, leben. Keine Discos, Pizzerien, Imbissstuben, Bars, Geschäfte, Friseurläden, Sandwich Bars und Spielhallen, nur eine Bar und das Restaurant, zwei Lebensmittelgeschäfte und ein Zeitungsladen und Kunsthandwerk, aber es ist ein schöner Ort, um zu entkommen und genießen Sie einen etwas anderen Urlaub .
Besuchen Sie die Insel Alicudi mit der Fähre von Palermo, Milazzo, Messina, Reggio Calabria und Neapel. Haupt Ausgangshafen für die Äolischen Inseln, und auch für Alicudi, ist die Stadt Milazzo, in der Provinz Messina in Sizilien. Fähren und Schnellboote fahren täglich, das ganze Jahr, wetterbedingt. Alicudi ist eine weitentfernten Äolischen Inseln ab Milazzo (etwa 53 nautische Meilen) und die Überfahrt dauert 3 Stunden mit dem Tragflächenboot , mit Stopps an den näher Inseln Vulcano, Lipari, Salina und Filicudi.
Sent at 3:00 PM on Friday


Salina Reiseführer

Die italienische Insel Salina gehört zu den Äolischen Inseln und ist ein beliebtes Reiseziel für Naturliebhaber, die die schöne Landschaft der Insel mit vulkanischen Felsen und Hängen mit Olivenbäumen und Kapern schätzen. Die Insel ist nicht so überfüllt wie Lipari und ist die grünste und fruchtbarste aller Äolischen Inseln und auch bekannt für die malerischen Dörfer, wo der Fortschritt der Zeit still zu stehen scheint. In Rinella gibt es einen schönen kleinen Hafen, der der perfekte Ort ist, um die wunderschönen Sonnenuntergänge anzusehen und die Art, wie die Einheimischen ihre Häuser schmücken scheint immer die Aufmerksamkeit der Touristen einzufangen. Im Osten der Insel liegt das Dorf Pollara, wo Sie, wenn Sie die Wendeltreppe zum Meer hinunter nehmen, die berühmte Küste finden, wo der Film Il Postino (Der Postmann) gedreht wurde. Dies ist der schönste Strand auf Salina, wo die Besucher flache, warme, klare Gewässer mit Schwämmen, Muränen und Zackenbarsche finden. Dies ist auch ein guter Ort zum Tauchen und es gibt einige ausgezeichnete Möglichkeiten für Unterwasserfotografie. Die Insel kann mit dem Tragflächenboot und der SNAV Fähre von Messina auf der Insel Sizilien aus erreicht werden.