Palermo nach Ustica Fähre

Die Palermo Ustica Fährstrecke verbindet Sizilien mit Ustica Insel. Aktuell gibt es nur eine Reederei die diese Strecke anbietet, Liberty Lines Fast Ferries. Die Überfahrt wird bis zu 35 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 1 Stunde 25 Minuten.

Palermo Ustica Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison varrieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Palermo - Ustica Reedereien

  • Liberty Lines Fast Ferries
    • 5 Überfahrten/Tag 1 Stunde 25 Minuten
    • Preis anzeigen

Durchschnitt Palermo Ustica Preise

Die Preise genannt repräsentieren den durchschnittlichen pro Weg Preis der von unseren Kunden bezahlt worden ist. Die häufigsten Buchungen auf der Palermo Ustica Strecke ist ein Auto und 1 passagier.

Palermo Reiseführer

Die italienische Stadt Palermo befindet sich im Nordwestsizilien, am Golf von Palermo im Tyrrhenischen Meer. Die Stadt hat weltweit einen guten Ruf für ihre Geschichte, Gastronomie, Kultur und Architektur, mit eine Gründung zurückdatierend über 2700 Jahren.

Viele Besucher strömen in die Stadt und es hat sich zum Hauptknotenpunkt für Siziliens Kultur, Handel und Tourismus entwickelt. Das Stadtzentrum hat viele Beispiele an feinen Paläste und Kirchen und bietet viele andere Orte, wo die Lebensweise seit Jahrhunderten unverändert zu sein scheint. Dies ist vielleicht am deutlichsten in den Märkten in Palermo, deren arabische Herkunft noch heute dank des Lärms, der Aromen und Farben, die engen Gassen und der ausgezeichneten Auswahl an Produkten gesehen werden kann.

Vom Hafen der Stadt fahren Fähren nach Genua (Überfahrtzeit von 21 Stunden), Civitavecchia (14 Stunden Fahrzeit), Neapel, (10 Stunden und 30 Minuten) und Tunesien (10 Stunden). Es wird empfohlen, dass Fußgänger 1 Stunde vor der Abfahrt einchecken und Passagiere mit Fahrzeugen 2 Stunden vorher. Für alle Abfahrten nach Tunesien erfolgt der Check-in 4 Stunden vor der Abfahrt.

Ustica Reiseführer

Die kleine italienische Insel Ustica liegt vor der Nordküste Siziliens und bietet spektakuläre Landschaften, an Land und im Wasser. Die alte Vulkaninsel ist ein Nationaler Marine Park mit versteinerter schwarzer Lava und kristallklarem, blauen Wasser. Ustica ist besonders bei Tauchern für die im Wasser versunkene antiken Stadt Osteodes mit all ihren Schätzen beliebt. Die Insel ist leicht zu erreichen und daher kommen viele Touristen in der Nacht an, so dass Sie einen ganzen Tag für Sightseeing haben. Ein guter Ort, die Erkundung der Insel zu beginnen, ist die prähistorische Siedlung "Faraglioni", ein großes Dorf, mit verstärkten Festungsmauern, die etwa einen Meter hoch und sechs Meter dick sind. Diese Mauer umschloss einmal eine Ortschaft mit kreisförmigen oder viereckigen Hütten und reich an Keramiken wie Krügen, Bechern, Schalen und Schleifmaschinen und Werkzeuge , alle mit klarem Hinweis auf die mykenische Kultur. Dieses Dorf, zusammen mit "Omo Morto", zeigt, dass in der Bronzezeit, etwa 1450-1250 v.chr. Ustica von der Lage entlang der Obsidian Route und anderer Handelswege profitierte. Die mächtigen Mauern, die nach mykenischer Bauweise gebaut wurden und aus der mittleren Bronzezeit stammen, sind ein greifbarer Beweis für den Zustand der Unsicherheit, in dem sich Sizilien nach der Ankunft der Mykener befand.

Sie können mit der Fähre oder dem Tragflächenboot von Palermo Stazione Marittima nach Ustica fahren. Die Überfahrt dauert ca. 2 Stunden und 30 Minuten mit der Fähre und etwas mehr als 1 Stunde mit dem Tragflächenboot.