Pozzuoli nach Ischia Fähre

Die Pozzuoli Ischia Fährstrecke verbindet Italien mit Golf von Neapel und wird von 2 Reedereien betrieben. Der Medmar Service wird bis zu 5 mal täglich mit einer Überfahrtsdauer von 1 Stunde angeboten. während der Caremar Service wird bis zu 3 mal täglich mit einer Dauer von 55 Minuten angeboten.

Somit gibt es insgesamt 56 Überfahrten Woche auf der Pozzuoli Ischia Strecke zwischen Italien und Golf von Neapel. Vergleichen Sie jetzt und finden Sie die beste Überfahrt für sich.

Pozzuoli - Ischia Reedereien

  • Medmar
    • 5 Überfahrten/Tag 1 Stunde
    • Preis anzeigen
  • Caremar
    • 3 Überfahrten/Tag 55 Minuten
    • Preis anzeigen

Durchschnitt Pozzuoli Ischia Preise

Die Preise genannt repräsentieren den durchschnittlichen pro Weg Preis der von unseren Kunden bezahlt worden ist. Die häufigsten Buchungen auf der Pozzuoli Ischia Strecke ist ein Auto und 2 passagiere.

Pozzuoli Reiseführer

Auf der Phlegräischen Halbinsel in der Provinz Neapel, in der italienischen Region Kampanien liegt die Stadt Pozzuoli. Die Vergangenheit der Stadt ist überall in der ganzen Stadt sichtbar und spiegelt ihre große Bedeutung in der griechischen und römischen Antike wieder. Die Stadt ist auch für das seltsame Phänomen "bradyseismus" bekannt: eine vulkanische Aktivität, bei der durch Druck von Untergrundgasen die Stadt im Verhältnis zum Meeresspiegel steigt und fällt.

Es gibt viele Dinge in der Stadt zu sehen und zu tun, aber die beliebteste Attraktion ist das Macellum von Pozzuoli, das ein Marktgebäude der römischen Kolonie von Pozzuoli war. Das Gebäude wurde bei Ausgrabungen im 18. Jahrhundert entdeckt, als eine Statue der Serapis gefunden wurde. Fälschlicherweise wurde es ursprünglich als ein Tempel der Serapis identifiziert. Ein weiterer beliebter Ort in der Stadt ist die Promenade, die das Zentrum des Nachtlebens der Stadt ist. Die Gegend hat viele Bars, Restaurants, Pizzerien und Clubs für die Besucher.

Fährverbindungen von Hafen der Stadt fahren nach Ischia, Casamicciola und Procida.

Ischia Reiseführer

Ischia ist die größte der drei Inseln vor der Küste von Neapel und gilt als eine der schönsten Inseln im Tyrrhenischen Meer. Die anderen Inseln der Phlegräischen Inseln sind Procida und Capri. Ischia scheint eine Million Meilen weit entfernt von der Hektik und den vollgestopften Straßen von Neapel, obwohl es in Wirklichkeit nur eine kurze Fahrt mit der Fähre entfernt ist. Die Insel verfügt über rund 40 km Küste, die Besucher zahlreiche Möglichkeiten für sonnenverwöhnte Entspannung bieten. Im Inland erwartet bergiges Gelände diejenigen, die Klettern genießen. Die friedliche Atmosphäre der fruchtbaren vulkanischen Hügellandschaft bietet weniger energischen Besuchern die Möglichkeit, einen Panoramablick auf die Insel zu erhaschen ohne völlige Verausgabung. Für den eher städtisch gestimmten Besucher gibt es die elegante, autofreie Stadt Sant'Angelo mit charakteristischen Boutiquen, lokaler Keramik und handgefertigten Waren.

Vom Hafen von Ischia fahren Fähren nach Neapel, Pozzuoli und Procida.