Rio Marina - Piombino ist eine unserer meistgebuchten Routen und ist für die Hauptfahrzeiten häufig ausgebucht.
Tipp: Warten Sie nicht bis es zu spät ist! Buchen Sie jetzt, um die bevorzugte Abfahrtszeit zu sichern.

Warum sollten Sie
Direct Ferries nutzen?

Fähren für 3325 Routen und 764 Häfen weltweit

Mehr als 2,5 Millionen Kunden vertrauen uns

Wir arrangieren über 1,2 Millionen Überfahrten pro Jahr

Wir prüfen täglich bis zu 1 Millionen Preise für unsere Kunden

Rio Marina nach Piombino Alternativen

Rio Marina - Piombino Reedereien

    • 8 Überfahrten/Tag 45 Minuten
    • Preis anzeigen

Rio Marina Piombino Fähre Bewertungen

  • "Sehr angenehme Überfahrt nach Piombino"

    Es lief alles wunderbar. Pünktlichkeit der Fähre. Gelassene, kompetente und freundliche Mitarbeiter. Ein sehr angenehmer Ort für die Überfahrt, nicht überlaufen. Rio Marina ist ein sehr angenehmer Ort und strahlt viel Ruhe aus.

    '' travelled on

    Weiter Weniger
  • "Alles prima"

    Trotz schwerer See bei unserer Überfahrt von Rio Marina aus war alles in Ordnung und außerdem pünktlich

    '' travelled on

    Weiter Weniger

Rio Marina Reiseführer

Auf der italienischen Insel Elba liegt die Stadt Rio Marina. Die Gegend wurde zum ersten Mal im 15. Jahrhundert besiedelt, aber die Stadt begann erst im 18. Jahrhundert zu wachsen, als die Piraten-Aktivitäten in der Region zurückgingen. Die Stadt selbst liegt an einer kleinen Bucht an der östlichen Seite der Insel Elba und ist von Hügeln umgeben. Die Erde hier ist auf Grund des Eisenabbaus in der Vergangenheit rot gefärbt. Heute ist die Stadt ein Touristenort, der einen guten Ruf für seine Gastfreundlichkeit besitzt. Die Kirche von San Rocco ist eine beliebte Attraktion in der Stadt, genauso wie der Hafenturm, der von Giacomo V Appiano 1534 in Auftrag gegeben wurde. Der Turm hat eine achteckige Basis und war Aussichts- und Verteidigungsanlage. Auf der Insel gibt es auch einen Mineralienpark.

Eine Fähre verkehrt vom Hafen der Stadt nach Pianosa und Piombino.


Piombino Reiseführer

Einst der historische Hafen von Falesia, bietet die italienische Stadt Piombino heute zwei Aussichtspunkte, durch welche Besucher die spektakuläre Küste genießen können.

Piazza Bovio ist eine natürliche Terrasse, und bietet einen atemberaubenden Blick über das Meer an, und der alte Hafen ist der perfekte Ort, um die hektischen Aktivitäten im Fischereihafen mit täglichen Auktion zu beobachten.

Asphaltstraßen sind mit Restaurants und Weinbars gesäumt, wo Sie lokales Essen und Weine genießen können. Die Region ist reich an kulinarischen Angeboten, darunter Stockfisch und Kartoffeln, die lokale Fischsuppe caciucco, Tintenfisch, und gedünstete oder gefüllte Muscheln.

Ein Spaziergang durch "Klein Paris", dessen Name auf die Herrschaft von Elisa Bonaparte hindeutet, führt die Besucher an historischen Bauten vorbei, durch welche Sie die Bedeutung von Piombino während des Mittelalters und der Renaissance einhalten können. Darunter gehören das Rivellino, der Palazzo Nuovo und eine Burg aus dem 16. Jahrhundert, der vom Cesare Borgia gebaut wurde um die Stadt zu verteidigen.

Vom Hafen fahren Fähren direkt zu den Inseln des toskanischen Archipels (Elba ist nur 10 km von der Küste), sowie nach Sardinien und Korsika.