Sizilien

Fähren nach Sizilien

Sizilien ist eine autonome Region Italiens und die größte im Mittelmeer befindliche Insel. Die Insel wurde Anfang des 8. Jahrhunderts v.Chr. von phönizischen und punischen Siedlern Karthagos und von den Griechen besiedelt. Die wichtigste Kolonie wurde im Jahr 734 v.Chr. in Syrakus errichtet. Weitere wichtige griechische Kolonien waren Gela, Akragas, Selinunt, Himera oder Messina. Diese Stadtstaaten waren ein wichtiger Bestandteil der klassischen griechischen Zivilisation. Sizilien ist bekannt für den nahe Catanias gelegenen Vulkan Ätna – mit einer Höhe von 3.345 Metern ist er der höchste Vulkan Europa und einer der aktivsten weltweit. Nichtsdestotrotz befindet sich an seinem Hang das südlichste Skigebiet Italiens. Die nördlich gelegenen Liparischen Inseln werden von Sizilien verwaltet, ebenso die Ägädischen Inseln und die Insel Pantelleria im Westen, die Insel Ustica im Nordwesten und die Pelagischen Inseln im Südwesten.

Routen und Häfen in Sizilien