Rinella - Palermo ist eine unserer meistgebuchten Routen und ist für die Hauptfahrzeiten häufig ausgebucht.
Tipp: Warten Sie nicht bis es zu spät ist! Buchen Sie jetzt, um die bevorzugte Abfahrtszeit zu sichern.

Warum sollten Sie
Direct Ferries nutzen?

Fähren für 3325 Routen und 764 Häfen weltweit

Mehr als 2,5 Millionen Kunden vertrauen uns

Wir arrangieren über 1,2 Millionen Überfahrten pro Jahr

Wir prüfen täglich bis zu 1 Millionen Preise für unsere Kunden

Rinella - Palermo Reedereien

    • 7 Überfahrten/Woche 3 Stunden 15 Minuten
    • Preis anzeigen

Rinella Reiseführer

Das kleine Dorf Rinella liegt auf der Insel Salina (Santa Marina Salina). Sie gehört zu den Äolischen Inseln, ist etwa 140 km nordöstlich von Palermo und 70 km nordwestlich von Messina. Bekannt für seine Höhlen, die schwarzen Strände und seinen Marktplatz, war das Dorf ein Drehort für den Film "Volcano" und Rinella ist auch die Heimat vom zweiten Hafen der Insel.

Die Insel ist in drei Regionen bzw. Orte unterteilt. Santa Marina ist an der Ostküste, Malfa ist im Norden und Leni ist im Südwesten der Insel. Rinella liegt am Meer in der Nähe von Leni. Oberhalb des Dorfes Leni befindet sich das Dorf Valdichiesa in der Mitte der Insel. Andere Dörfer auf der Insel sind Capo Faro, Pollara und Lingua.

Fährverbindungen vom kleinen Hafen fahren nach Palermo und Milazzo auf der Insel Sizilien.


Palermo Reiseführer

Die italienische Stadt Palermo liegt auf der Insel Sizilien. Palermo befindet sich an der Nordwestküste und hat einen besonders großen und wichtigen natürlichen Hafen neben dem Monte Pellegrino.

Palermo, mit ihrem typischen mediterranen Charakter und Reizen der Küste, stammt aus dem 8. Jahrhundert und ist heute für viele verschiedene Sachen bekannt, wie zum Beispiel die normannischen Bauwerke, prächtigen Paläste und lebhaften lokalen Märkte.

Das historische Zentrum von Palermo ist das Quattro Canti Viertel. Eine Reihe von eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten der Stadt befinden sich hier, wie der Königspalast. Ebenfalls einen Besuch wert ist die Kathedrale Santa Maria Assunta. Sie ist überwältigend und die schiere Größe und die Einzelheiten der Architektur sollte man persönlich sehen, um sie voll zu würdigen.

Besucher sollten auch nach der mittelalterlichen Basilika San Francesco, das aus dem 12. Jahrhundert stammende Castello della Zisa und dem Teatro Massimo, einem kürzlich restaurierten Theater mit regelmäßigen Auftritten, Ausschau halten

Fähren vom Hafen fahren nach Genua, Civitavecchia, Neapel und Tunesien.