Linosa nach Porto Empedocle Fähre

Die Linosa Porto Empedocle Fährstrecke verbindet Pelagische Inseln mit Sizilien und wird von 2 Reedereien betrieben. Der Liberty Lines Service wird bis zu 4 mal wöchentlich mit einer Überfahrtsdauer von 3 Stunden angeboten. während der Siremar Service wird bis zu 6 mal wöchentlich mit einer Dauer von 6 Stunden 45 Minuten angeboten.

Somit gibt es insgesamt 10 Überfahrten Woche auf der Linosa Porto Empedocle Strecke zwischen Pelagische Inseln und Sizilien. Vergleichen Sie jetzt und finden Sie die beste Überfahrt für sich.

Linosa - Porto Empedocle Reedereien

  • Liberty Lines
    • 4 Überfahrten/Woche 3 Stunden
    • Preis anzeigen
  • Siremar
    • 6 Überfahrten/Woche 6 Stunden 45 Minuten
    • Preis anzeigen

Durchschnitt Linosa Porto Empedocle Preise

Die Preise genannt repräsentieren den durchschnittlichen pro Weg Preis der von unseren Kunden bezahlt worden ist. Die häufigsten Buchungen auf der Linosa Porto Empedocle Strecke ist ein Auto und 1 passagier.

Linosa Reiseführer

Die italienische Insel Linosa ist eine der Pelagischen Inseln und liegt im Mittelmeer im Kanal von Sizilien. Die kleine Insel ist circa 5,5 km² und besteht aus einer Reihe von Kratern, von denen der Monte Vulcano mit 195 Metern über dem Meeresspiegel der wichtigste ist. Die Insel liegt etwa 120 km westlich von Gozo auf Malta, 120 km südöstlich von Pantelleria, 163 km südlich von Sizilien und 165 km östlich von Kap Mahida in Tunesien. Die nächstgelegene Insel ist Lampedusa, die 43 km südlich liegt.

Die Architektur vom Hafen und der Stadt im Süden der Insel hat afrikanische und italienische Einflüsse, mit kleinen Flachdachhäusern, die in hellen Pastellfarben gestrichen wurden. Die Insel ist bei Tauchern beliebt und hat eine Reihe von verschiedenen Tauchplätzen nahe an der Küste, wo der Meeresboden steil bis auf 300 Meter abfälltt.

Der einzige Weg, um nach Linosa zu kommen ist mit dem Boot. Fähren fahren entweder von Porto Empedocle im südlichen Sizilien oder von Lampedusa.

Porto Empedocle Reiseführer

Die italienische Hafenstadt Porto Empedocle liegt an der Straße von Sizilien auf der Insel Sizilien. Karl V. befahl im 15. Jahrhundert einen Turm zu bauen, um die Getreideernte zu schützen. Der Turm wurde später umgewandelt in ein Gefängnis und ist heute ein gesellschaftliches und kulturelles Zentrum. Das historische Stadtzentrum mit seinem Wirrwarr an engen, gewundenen Straßen, bietet einige Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch wert sind, wie die Kathedrale. Außerhalb der Stadt ist die Hauptattraktion das Tal der Tempel und sein angrenzendes Museum. Die Einkommensquellen von Porto Empedocle sind Landwirtschaft, Fischerei, Eisenverarbeitung, Pharmazeutika und Steinsalz-Raffination.

Agrigento, ein nahegelegener Ort, ist ein wichtiges touristisches Zentrum wegen dem außergewöhnlich reichen archäologische Erbe. Es dient auch als landwirtschaftliches Zentrum der Region. Schwefel und Pottasche wurden seit der minoischen Zeit bis die 1970er Jahre vor Ort abgebaut und vom nahegelegenen Hafen von Porto Empedocle in die ganze Welt exportiert.

Fährverbindungen fahren nach Lampedusa und Linosa.