Rinella nach Milazzo Fähre

Die Rinella Milazzo Fährstrecke verbindet Liparische Inseln mit Sizilien. Aktuell gibt es nur eine Reederei die diese Strecke anbietet, Liberty Lines Fast Ferries. Die Überfahrt wird bis zu 56 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 1 Stunde 30 Minuten.

Rinella Milazzo Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison varrieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Rinella - Milazzo Reedereien

  • Liberty Lines Fast Ferries
    • 8 Überfahrten/Tag 1 Stunde 30 Minuten
    • Preis anzeigen

Durchschnitt Rinella Milazzo Preise

Die Preise genannt repräsentieren den durchschnittlichen pro Weg Preis der von unseren Kunden bezahlt worden ist. Die häufigsten Buchungen auf der Rinella Milazzo Strecke ist ein Auto und 1 passagier.

Rinella Reiseführer

Das kleine Dorf Rinella liegt auf der Insel Salina (Santa Marina Salina). Sie gehört zu den Äolischen Inseln, ist etwa 140 km nordöstlich von Palermo und 70 km nordwestlich von Messina. Bekannt für seine Höhlen, die schwarzen Strände und seinen Marktplatz, war das Dorf ein Drehort für den Film "Volcano" und Rinella ist auch die Heimat vom zweiten Hafen der Insel.

Die Insel ist in drei Regionen bzw. Orte unterteilt. Santa Marina ist an der Ostküste, Malfa ist im Norden und Leni ist im Südwesten der Insel. Rinella liegt am Meer in der Nähe von Leni. Oberhalb des Dorfes Leni befindet sich das Dorf Valdichiesa in der Mitte der Insel. Andere Dörfer auf der Insel sind Capo Faro, Pollara und Lingua.

Fährverbindungen vom kleinen Hafen fahren nach Palermo und Milazzo auf der Insel Sizilien.

Milazzo Reiseführer

Milazzo ist eine große Stadt an der Nord-Ost-Küste von Sizilien, westlich von Messina und bekannt und vielbesucht für den Strand und das historische Dorf. Die Altstadt umfasst die befestigte Zitadelle und die mittelalterlichen Viertel von Milazzo, in denen sich zahlreiche sakrale Bauten befinden. Bei einem Besuch der Altstadt ist das Heiligtum von San Francesco di Paola einen Besuch wert. Der Schrein stammt aus dem 18. Jahrhundert und wurde auf dem Gelände einer bereits bestehenden Kirche aus dem 15. Jahrhundert erbaut. Die Fassade wird von einem gekrümmten Treppenhaus mit Fenstern und einer Galerie über dem Eingang charakterisiert. Im Inneren befindet sich ein Altar mit geschnitztem und vergoldeten Holz gestaltet, in dessen Mitte die "Madonna mit Kind" von Domenico Gagini (1420 bis 1492) abgebildet ist.

Die Unterstadt ist der jüngste Teil von Milazzound wurde im 18. Jahrhundert erbaut. Das Zentrum des unteren Milazzo befindet sich rund um die Piazza Caio Duilio, die im Westen vom Palazzo Marchese Proto und im Osten von der Fassade des "Chiesa del Carmine" flankiert wird.