Filicudi nach Palermo Fähre

Die Filicudi Palermo Fährstrecke verbindet Liparische Inseln mit Sizilien. Aktuell gibt es nur eine Reederei die diese Strecke anbietet, Liberty Lines. Die Überfahrt wird bis zu 7 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 2 Stunden 35 Minuten.

Filicudi Palermo Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison varrieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Routen- und Hafendetails

Hier klicken um die Karte anzuzeigen

Filicudi - Palermo Reedereien

  • Liberty Lines
    • 7 Überfahrten/Woche 2 Stunden 35 Minuten
    • Preis anzeigen

Durchschnitt Filicudi Palermo Preise

Die Preise genannt repräsentieren den durchschnittlichen pro Weg Preis der von unseren Kunden bezahlt worden ist, für diese Strecke. Preise sind angezeigt pro Person.

Filicudi Reiseführer

Filicudi ist eine von acht Inseln, des Äolischen Archipels und liegt 30-50 km nordöstlich von Sizilien. Die Insel hat ein paar kleine Dörfer einschließlich Valdichiesa und Pecorini Mare. Filicudi ist vielleicht am besten für die Herstellung von Wein, Olivenöl, Getreide und Gemüse bekannt. Der höchste Punkt der Insel ist der Monte Fossa Felci, der sich 774 m über dem Meeresspiegel erhebt, und in den 1990er Jahren sind rund drei Viertel der Insel zum Naturschutzgebiet erklärt worden.

Beliebt bei Tauchern, bietet die Insel viele Unterwasserhöhlen für Erkundungstouren. Die "Grotte del Bue Marino" ("Grotte der Mönchsrobbe") ist nicht weit vom "Scaglia della Canna" (Canna Felsen) und ist besonders beliebt bei Tauchern, die Interesse an der Unterwasser-Fotografie haben. Boote sind erforderlich und können leicht am Haupthafen gemietet werden. Die "Grotta dei Gamberi" ["Cave of crawfishes"] wird durch eine beträchtliche Menge von kleinen Langusten, Schwämmen, Kraken, Muränen, roten und schwarzen Drachenkopffischen und Zackenbarschen bewohnt.

Fähren von Filicudi fahren Milazzo und Palermo an.

Palermo Reiseführer

Die italienische Stadt Palermo liegt auf der Insel Sizilien. Palermo befindet sich an der Nordwestküste und hat einen besonders großen und wichtigen natürlichen Hafen neben dem Monte Pellegrino. Palermo, mit dem typisch mediterranen Charakter und Reizen der Küste, stammt aus dem 8. Jahrhundert und ist heute für viele verschiedene Dinge, wie zum Beispiel die normannischen Bauwerke, prächtigen Paläste und lebhaften lokalen Märkte bekannt. Das historische Zentrum von Palermo ist das Quattro Canti Viertel. Eine Reihe von eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten der Stadt befinden sich hier, wie der Königspalast. Ebenfalls einen Besuch wert ist die Kathedrale Santa Maria Assunta. Sie ist überwältigend und die schiere Größe und die Einzelheiten der Architektur sollte man persönlich sehen, um sie voll zu würdigen. Besucher sollten auch Ausschau halten nach der mittelalterlichen Basilika San Francesco, das aus dem 12. Jahrhundert stammende Castello della Zisa und dem Teatro Massimo, einem kürzlich restaurierten Theater mit regelmäßigen Auftritten.

Fähren vom Hafen der Stadt fahren nach Genua, Civitavecchia, Neapel und Tunesien.