Genua nach Palermo Fähre

Die Genua Palermo Fährstrecke verbindet Italien mit Sizilien. Aktuell gibt es nur eine Reederei die diese Strecke anbietet, Grandi Navi Veloci. Die Überfahrt wird bis zu 7 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 21 Stunden.

Genua Palermo Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison varrieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Routen- und Hafendetails

Hier klicken um die Karte anzuzeigen

Genua nach Palermo Alternativen

Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte unsere Fähren von Italien nach Sizilien Seite.

Genua - Palermo Reedereien

  • Grandi Navi Veloci
    • 7 Überfahrten/Woche 21 Stunden
    • Preis anzeigen

Durchschnitt Genua Palermo Preise

Die Preise genannt repräsentieren den durchschnittlichen pro Weg Preis der von unseren Kunden bezahlt worden ist. Die häufigsten Buchungen auf der Genua Palermo Strecke ist ein Auto und 2 passagiere.

Genua Palermo Fähre Bewertungen

  • "Genua-Palermo mit der Superba von GNV"

    Perfekte Überfahrt auf einem tollen Schiff. Sehr grosse Kabine mit schön grossem Fenster. Sehr empfehlenswert anfangs November.

    'Matthias' reiste auf der Strecke Genua Palermo mit Grandi Navi Veloci auf der La Superba

    Weiter Weniger
  • "Alles bestens"

    problemlose und angenehme Anreise nach Sizilien - besten Dank! Anregung: im Kino Filme mit englischen Untertiteln, für diejenigen, die nicht italienisch sprechen

    'Reinhard' reiste auf der Strecke Genua Palermo mit Grandi Navi Veloci auf der Excelsior

    Weiter Weniger
  • "Tolle Schifffahrt"

    Liebes Direct Ferries-Team Wir haben die Überfahrt von Genua nach Palermo und zurück sehr genossen, weil wir uns auf der Superba wohl gefühlt haben. Besten Dank und bis hoffentlich bald einmal wieder.

    'Magdalena' reiste auf der Strecke Genua Palermo mit Grandi Navi Veloci auf der La Superba

    Weiter Weniger
  • "Super Überfahrt"

    War alles wunderbar

    'Oliver' reiste auf der Strecke Genua Palermo mit Grandi Navi Veloci auf der Excelsior

    Weiter Weniger

Genua Reiseführer

Die italienische Stadt Genua liegt an der Mittelmeerküste in der Region Ligurien. Die Altstadt der Stadt hat eine lange und reiche Geschichte in Kunst, Musik, Architektur und Astronomie, wurde 2006 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt und ist zusätzlich seit 2004 eine europäische Kulturhauptstadt. Genua gilt als Geburtsort von Niccolo Paganini und Christopher Columbus.

Ein Labyrinth von Plätze und Gassen bildet das historische Zentrum von Genua. Gut sichtbar in der Stadt sind Einflüsse aus dem Mittelalter, zusammen mit dem 16. Jahrhundert und barocke Einflüsse (San Matteo Platz und die antike Via Aurea, heute Via Garibaldi). Besucher können immer noch Reste der Mauern aus dem 17. Jahrhundert sehen, die in der Nähe der San Lorenzo Kathedrale stehen. Die Kathedrale ist die am meisten besuchte Gebetsstätte in Genua.

Der Hafen von Genua ist der größte Handels- und Industriehafen Italiens, und einer von Europas geschäftigsten Häfen im Mittelmeer. Der Fährterminal, der in der Calata Chiappella zwischen Ponte Asserto und Ponte Colombo liegt, verläuft über viele Ebenen und ist behindertengerecht. Auf der obersten Ebene finden Besucher Wartehallen und ein Einkaufszentrum. Fähren fahren regelmäßig in Richtung Sardinien, Sizilien, Korsika, Spanien, Tunesien und Marokko ab.

Palermo Reiseführer

Die italienische Stadt Palermo liegt auf der Insel Sizilien. Palermo befindet sich an der Nordwestküste und hat einen besonders großen und wichtigen natürlichen Hafen neben dem Monte Pellegrino. Palermo, mit dem typisch mediterranen Charakter und Reizen der Küste, stammt aus dem 8. Jahrhundert und ist heute für viele verschiedene Dinge, wie zum Beispiel die normannischen Bauwerke, prächtigen Paläste und lebhaften lokalen Märkte bekannt. Das historische Zentrum von Palermo ist das Quattro Canti Viertel. Eine Reihe von eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten der Stadt befinden sich hier, wie der Königspalast. Ebenfalls einen Besuch wert ist die Kathedrale Santa Maria Assunta. Sie ist überwältigend und die schiere Größe und die Einzelheiten der Architektur sollte man persönlich sehen, um sie voll zu würdigen. Besucher sollten auch Ausschau halten nach der mittelalterlichen Basilika San Francesco, das aus dem 12. Jahrhundert stammende Castello della Zisa und dem Teatro Massimo, einem kürzlich restaurierten Theater mit regelmäßigen Auftritten.

Fähren vom Hafen der Stadt fahren nach Genua, Civitavecchia, Neapel und Tunesien.