Irland

Fähren nach Irland

Irland oder die Repbulik von Irland beherrscht ungefährt 80% der Insel Irland, wobei Nordirland den Rest bildet.

Die Hauptstadt, zugleich auch größte und bekannteste, ist Dublin, welches sich im Osten befindet und fast ein Viertel der Bevölkerung des Landes beherbergt. Irland ist jedoch mehr als nur seine Hauptstadt; kulturell reiche Städte wie Cork, Galway, Limerick und Killarney rollen einem nur so von der Zungen wenn es um Top Urlaubsziele geht.

Weg vom geschäftigen Treiben der Stadt, stapeln sich die wunderschönen grünen Landschaften bestehend aus Bergen, Valleys, Seen, goldenen Stränden und kleineren Inselchen.

Während man dort zu Besuch ist, sollte man sichergehen in einem der traditionellen Pubs etwas vom irischen berühmten Export zu probieren - Whiskey, Baileys und Guiness.

Irland ist realtiv einfach mit der Fähre vom Vereinigten Königreich aus zu erreichen, mit schnellen und häufigen Überfahrten, welche von mehreren Redereien angeboten werden. Wenn man von Schottland aus anfahren möchte, wäre es empfehlenswerter die Fähre nach Nordirland zu nehmen und von dort aus mit dem Auto weiterzureisen.

Wenn man vom Festland Europas aus reist, dann bietet Frankreich eine Vielzahl an Fährrouten mit Irland an. Obwohl die Fährüberfahrten sehr lang sind, sind die Fähren generell sehr modern und es gibt eine ganzes Programm, mit dem man sich an Board beschäftigen kann.

Weiter Weniger

Routen und Häfen in Irland