Italien

Wie man Fähren von Italien nach Liparische Inseln bucht

Bei der Auswahl von Fährüberfahrten von Italien nach Liparische Inseln gibt es keinen Engpass. Es gibt 4 Fährgesellschaft die zusammen 86 Fährstrecken anbieten und dabei Neapel nach Lipari, Stromboli nach Panarea, Salina, Vulcano, Lipari, Ginostra (Stromboli), Rinella & Filicudi, Panarea nach Salina, Stromboli, Vulcano, Lipari, Ginostra (Stromboli), Rinella & Filicudi, Salina nach Vulcano, Panarea, Stromboli, Lipari, Ginostra (Stromboli), Rinella, Alicudi & Filicudi, Lipari nach Salina, Stromboli, Panarea, Ginostra (Stromboli), Rinella, Vulcano, Alicudi & Filicudi, Salina nach Vulcano, Panarea, Stromboli, Lipari, Ginostra (Stromboli), Rinella, Alicudi & Filicudi, Panarea nach Salina, Stromboli, Vulcano, Lipari, Ginostra (Stromboli), Rinella & Filicudi, Vulcano nach Lipari, Stromboli, Panarea, Salina, Ginostra (Stromboli), Rinella, Alicudi & Filicudi, Stromboli nach Panarea, Salina, Vulcano, Lipari, Ginostra (Stromboli), Rinella & Filicudi, Salina nach Vulcano, Panarea, Stromboli, Lipari, Ginostra (Stromboli), Rinella, Alicudi & Filicudi & Stromboli nach Panarea, Salina, Vulcano, Lipari, Ginostra (Stromboli), Rinella & Filicudi verbinden.

Die schnellste Überfahrt zwischen Italien und Liparische Inseln ist Vulcano nach Lipari mit einer Überfahrtszeit von 10 Minuten. Mit so vielen Strecken zum vergleichen erleichtern wir Ihnen die Arbeit indem wir alle Überfahrten miteinander vergleichen.

Italien Liparische Inseln Fähren Karte

Hier klicken um die Karte anzuzeigen

Fähren von Italien nach Liparische Inseln

Über Italien:

Von allen europäischen Ländern ist Italien vielleicht am schwersten zu klassifizieren. Es ist eine moderne, industrialisierte Nation und gleichzeitig der Vorbote in Sachen Stil und Mode: die Italienischen Designer führen jedes Jahr aufs neue die Saison an. Aber in gleichem Maße ist Italien auch ein mediterranes Land, mit allem, was dazu gehört. Die Italiener sind sehr familienorientiert und legen viel Wert auf Traditionen und Rituale der katholischen Kirche, die trotz einer wachsenden Skepsis bei der Jugend noch immer das Leben der Menschen dominiert. Italien wurde erst im Jahre 1861 ein einheitlicher Staat, was zur Folge hatte, dass Italiener oft mehr Loyalität ihrer Region gegenüber hatten als zur Nation als Ganzes. Die manifestiert sich in der unterschiedlichen Küche, den Dialekten, der Landschaft und des oftmals sehr unterschiedlichen Lebensstandards. Das Land verfügt über ein enormes kulturelles Erbe. Die Toskana allein hat mehr klassifizierte historische Denkmäler als jedes andere Land der Welt. Es gibt beträchtliche Reste des römischen Reiches im ganzen Land, vor allem natürlich in Rom selbst.

Über Liparische Inseln:

Die von der UNESCO geschützen Äolischen Inseln sind eine Inselgruppe vulkanischen Ursprungs und liegen im Tyrrhenische Meer vor der nördlichen Küste Siziliens.

Die Gruppe besteht aus Lipari (die größte und am meisten bevölkerte Insel), Filicudi, Alicudi, Salina (eine fruchtbare , grüne Insel), Vulcano (bekannt für die Schlammbäder), Stromboli (bekannt für den aktiven Vulkan), Panarea (äußerst beliebt im Sommer) und der unbewohnten Insel Basiluzzo.

Die Äolischen Inseln sind für die Schönheit der Natur und das milde, mediterrane Klima bekannt.

Wegen der geografischen Lage ist die Fähre das einzig praktische Transportmittel zu den Inseln und von Insel zu Insel. Es gibt zahlreiche Vebrindungen nach Sizilien, zum italienischen Festland und innerhalb der Inselgruppe.