La Palma

Fähren nach La Palma

La Palma gilt als die schönste Insel der Kanaren, die im Atlantik westlich von Spanien und Portugal liegen.

Die Insel trägt den Spitznamen "La Isla Bonita",die hübsche Insel, und dank der beeindruckenden Landschaft trägt sie den Namen zurecht.

Besuchen Sie in der Hauptstadt Santa Cruz unbedingt die Kirche Santuario de la Virgen de Las Nieves. Die Architektur und eine Statue der Jungfrau Maria aus dem 14. Jahrhundert machen die Kirche besuchenswert.

Aber auch Santa Cruz selber ist einen Besuch wert. Die zahlreichen Gebäude, Kapellen, Festungen und Piazzas aus der Renaissance bieten großartige Fotomotive.

La Palma eignet sich auch hervorragend für Wanderungen durch die Landschaft. Der höchste Punkt der Insel ist per Straße zu erreichen und Sie können hier das Observatorium besichtigen.

Die Landschaft selber wird von der einzigartigen Pflanzen- und Tierwelt bestimmt und bei Wanderungen können Sie hier auf seltene Vogel- oder Eidechsenarten stoßen.

Neben der Natur ist La Palma auch für den Bananenanbau bekannt, besonders das Tal Los IIanos de Ariadne hat hierfür Berühmtheit erlangt. Probieren Sie aber auch lokal angebautes Obst und Gemüse wie Orangen, Weintrauben und Avocados.

La Palma kann mit der Fähre vom spanischen Festland und von anderen Kanareninseln aus erreicht werden.

Die nahesten Inseln sind Teneriffa und La Gomera und es gibt tägliche Fährenverbindungen. Etwas weniger regelmäßig werden Überfahrten nach Gran Canaria und Lanzarote angeboten.

Fahrten vom spanischen Festland aus zu den Kanaren werden ab Cadiz von Trasmediterranea und ab Huelva von Naviera Armas durchgeführt. Diese Überfahrten dauern etwa 2,5 Tage, aber die Fähren sind bequem ausgestattet und ermöglichen eine angenehme Reise.

Weiter Weniger

Routen und Häfen in La Palma