Genua nach Porto Torres Fähre

Die Genua Porto Torres Fährstrecke verbindet Italien mit Sardinien und wird von 2 Reedereien betrieben. Der Grandi Navi Veloci Service wird bis zu 4 mal wöchentlich mit einer Überfahrtsdauer von 11 Stunden 15 Minuten angeboten. während der Tirrenia Service wird bis zu 9 mal wöchentlich mit einer Dauer von 9 Stunden 30 Minuten angeboten.

Somit gibt es insgesamt 13 Überfahrten Woche auf der Genua Porto Torres Strecke zwischen Italien und Sardinien. Vergleichen Sie jetzt und finden Sie die beste Überfahrt für sich.

Genua - Porto Torres Reedereien

  • Grandi Navi Veloci
    • 4 Überfahrten/Woche 11 Stunden 15 Minuten
    • Preis anzeigen
  • Tirrenia
    • 9 Überfahrten/Woche 9 Stunden 30 Minuten
    • Preis anzeigen

Durchschnitt Genua Porto Torres Preise

Die genannten Preise repräsentieren den durchschnittlichen Preis pro Weg, der von unseren Kunden bezahlt worden ist. Die häufigste Buchung auf der Genua Porto Torres Strecke ist ein Auto und 2 passagiere.

Genua Porto Torres Fähre Bewertungen

  • "angenehm "

    Gutes Schiff, pünktlich, saubere Kabinen

    'Hama19' reiste auf der Strecke Genua Porto Torres mit Grandi Navi Veloci auf der Rhapsody

    Weiter Weniger
  • "Fähre nach Sardinien"

    ruhige Fahrt, professionelles Personal; da schicke Restaurant war ein Reinfall

    'Anonym' reiste auf der Strecke Genua Porto Torres mit Grandi Navi Veloci auf der Rhapsody

    Weiter Weniger
  • "besser als erwartet"

    Ich habe im Vorfeld viel über diese Überfahrt gelesen und habe erstmal nicht viel erwartet. Ich stellte mein Motorrad in der Unterführung ab. Die Tickets gibt es im Terminalgebäude in der 1. Etage. Mich hat ein Polizist sehr freundlich bis dorthin begleitet. Zum Motorrad zurück kam ich nur mit Pass und Ticket. Checkin problemlos und jetzt hab ich auch die Kabinennummer. Entgegen vieler Aussagen konnten wir als Motorradfahrer auch zu zweit auf die Fähre fahren. Wir Motorräder natürlich zuerst. Danach die Autos. Am nächsten Tag natürlich anders herum. Personal auf dem Schiff freundlich und hilfsbereit. Außer die mürrischen Jungs in der Pizzaria. Denen hat man ihre Unlust richtig zu spüren bekommen. Das war unangenehm! Kabinen waren sauber, großes Fenster mit etwas milchigem Durchblick. In der Heckbar gab es allerlei Getränke und Snacks. Nur die Musik war uns etwas zu laut. Geschmackssache! Zum Frühstück war soweit alles vorhanden, allerdings schiffstypisch nicht gerade preiswert. Gute Absauganlage auf dem Autodeck.

    'Steffen' reiste auf der Strecke Genua Porto Torres mit Grandi Navi Veloci auf der Rhapsody

    Weiter Weniger
  • "Porto Torres - Genua alles in Ordnung"

    Kabinen und Bad waren gepflegt und sauber.

    'Axel' reiste auf der Strecke Genua Porto Torres mit Tirrenia auf der Nuraghes

    Weiter Weniger

Genua Reiseführer

Die italienische Stadt Genua liegt an der Mittelmeerküste in der Region Ligurien. Die Altstadt hat eine lange und reiche Geschichte vom Kunst, Musik, Architektur und Astronomie, und wurde 2006 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt, und ist zusätzlich seit 2004 eine europäische Kulturhauptstadt. Genua gilt als Geburtsort von Niccolo Paganini und Christopher Columbus.

Ein Labyrinth von Plätze und Gassen bildet das historische Zentrum von Genua. Es gibt Einflüsse aus dem Mittelalter, zusammen mit dem 16. Jahrhundert und barocke Einflüsse (San Matteo Platz und die antike Via Aurea, heute Via Garibaldi). Besucher können immer noch Reste der Mauern aus dem 17. Jahrhundert sehen, die in der Nähe der San Lorenzo Kathedrale stehen. Die Kathedrale ist die am meisten besuchte Gebetsstätte in Genua.

Der Hafen von Genua ist der größte Handels- und Industriehafen Italiens, und einer Europas geschäftigsten Mittelmeerhäfen. Der Fährterminal, der in der Calata Chiappella zwischen Ponte Asserto und Ponte Colombo liegt, verläuft über viele Ebenen und ist rollstuhlgerecht. Auf der obersten Ebene finden Besucher Wartehallen und ein Einkaufszentrum. Fähren fahren regelmäßig in Richtung Sardinien, Sizilien, Korsika, Spanien, Tunesien und Marokko ab.

Porto Torres Reiseführer

Die italienische Stadt von Porto Torres liegt an der Westküste der Insel Sardinien und ist etwa 25 km östlich des Gorditanian Vorgebirges. Die Stadt hat mehr als 2000 Jahren Geschichte, und ist das ideale Reiseziel für diejenigen, die während ihre Urlaub beim Strand nach Kultur sucht. Die Stadt wurde von Julius Cäsar gegründet und zeigt immer noch die Überreste der antiken Stadt Turris Libisonis.

Populär im Stadt ist das Archäologische Nationalmuseum und die archäologische Stätten, wo Sie wichtige Funde und antiken Thermen bewundern können. Sie können auch einer Spaziergang durch die gepflasterten Straßen und Häuser mit wunderschöne bunten Marmor machen.

Es gibt in die Stadt viele Parks und Grünflächen, wo die Besucher sich ein paar Stunden entspannen können. Porto Torres bietet auch viele Restaurants und Trattorien, wo die Besucher lokale Spezialitäten probieren können.

Der Anschluss ist mit Fähren nach Genua, Marseille, Toulon, Barcelona, Civitavecchia und Propriano verbunden.