Bari - Korfu ist eine unserer meistgebuchten Routen und ist für die Hauptfahrzeiten häufig ausgebucht.
Tipp: Warten Sie nicht bis es zu spät ist! Buchen Sie jetzt, um die bevorzugte Abfahrtszeit zu sichern.

Warum sollten Sie
Direct Ferries nutzen?

Fähren für 3325 Routen und 764 Häfen weltweit

Mehr als 2,5 Millionen Kunden vertrauen uns

Wir arrangieren über 1,2 Millionen Überfahrten pro Jahr

Wir prüfen täglich bis zu 1 Millionen Preise für unsere Kunden

Bari - Korfu Reedereien

    • 7 Überfahrten/Woche 10 Stunden 45 Minuten
    • Get Price
    • 3 Überfahrten/Woche 8 Stunden
    • Get Price

Bari Reiseführer

Die italienische Stadt Bari liegt auf der Küste des Adriatische Meer. Die Stadt ist bekannt für deren Universität und Hafen. Es gibt viele Sehenswürdigkeiten in der Stadt, wie der Basilica di San Nicola, dies wurde im 11 Jahrhundert etabliert um die Resten von Saint Nicolas zu erhalten, die sich heute unter dem Altar in der Kirche im Krypta befinden.

Es lohnt sich auch die Bari Kathedrale zu besuchen, dies wurde zwischen 1034 und 1178 gebaut und ist dem Heiligen Sabinus von Canosa gewidmet.

Bari's Hafen ist ein der wichtigsten in der Region und hat ein See Verkehr zwischen Italien und den Mittelmeer und Balkan Regionen. Es gibt 2 Häfen, der alte Hafen das sich in der nähe von der Altstadt befindet wird aber nur für kleinere Boote und Fischerkuttern benutzt.

Der neue Hafen bietet für Passagiere Überfahrten nach Durres, Igoumenitsa, Cephalonia, Corfu, Patras, Kotor und Dubrovnik an.Überfahrten nach Korfu kann bis zu 8 Stunden dauern und wirden nur in den Sommer Monaten angeboten. Nach Igoumenitsa dauert die Fahrt 9 Stunden und 30 Minuten und wird auch nur über den Sommer Monaten betrieben. Der neue Hafen is modern und bietet auch kurz- und Langzeitparkmöglichkeiten an.


Korfu Reiseführer

Die griechische Insel Korfu liegt direkt vor der Westküste von Griechenland. Die Insel hat ein mildes mediterranes Klima und zusammen mit ausgezeichneten Stränden macht es dies zu einem beliebtem Ziel für Urlauber. Korfu ist sehr grün im Vergleich zu anderen griechischen Inseln mit heißen und trockenen Sommern und die Winterregen helfen der üppigen Vegetation, mit mehr als 2 Millionen Olivenbäumen. Korfu, im Gegensatz zum Rest von Griechenland, fiel nie unter die osmanische Besatzung. Durch nachfolgende Besetzungen der Venezianer, der Franzosen und der Briten im Laufe der Jahrhunderte hat sich die Insel in erster Linie zu einem Teil der westlichen und nicht der levantinischen Welt entwickelt. Ihre Kulturen hinterließen einen starken Einfluss auf die Stadt.

In der wunderschön erhaltene Altstadt von Korfu, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, sieht man Einflüsse aus Renaissance, Barock und Klassik, die zusammen mit lokalen künstlerischen Traditionen angewendet wurden. Schlösser, Burgen und schlichte öffentliche Gebäude aus der venezianischen Herrschaft bilden eine einzigartige Mischung mit Wäscheleinen mit trocknender Wäsche in kleinen Gassen und kleinen einsamen Plätzen. Bei einem Spaziergang durch einen Komplex von engen, gepflasterten Gassen mit Treppen und Gewölbegänge, die sogenannten "kantoúnia", fühlen Sie sich, als ob Sie nach Genua und Neapel gereist wären.

Fährverbindungen von der Insel fahren zu Zielen auf dem griechischen Festland und den anderen, in der Nähe liegenden, griechischen Inseln.