Melilla - Motril ist eine unserer meistgebuchten Routen und ist für die Hauptfahrzeiten häufig ausgebucht.
Tipp: Warten Sie nicht bis es zu spät ist! Buchen Sie jetzt, um die bevorzugte Abfahrtszeit zu sichern.

Warum sollten Sie
Direct Ferries nutzen?

Fähren für 3325 Routen und 764 Häfen weltweit

Mehr als 2,5 Millionen Kunden vertrauen uns

Wir arrangieren über 1,2 Millionen Überfahrten pro Jahr

Wir prüfen täglich bis zu 1 Millionen Preise für unsere Kunden

Melilla - Motril Reedereien

    • 6 Überfahrten/Woche 5 Stunden 45 Minuten
    • Preis anzeigen

Melilla Motril Fähre Bewertungen

  • "Ich bin zufrieden "

    Würde wieder buchen

    '' travelled on

    Weiter Weniger
  • "TOP TOP"

    Es war alles Super

    '' travelled on

    Weiter Weniger

Melilla Reiseführer

Die spanisch regierte Stadt Melilla befindet sich an der nordwestafrikanischen Küste und grenzt an Marokko. Die Stadt liegt gegenüber von den spanischen Provinzen Granada und Almería und neben dem Alboran See. Mit einer Fläche von rund 12 km² ist sie eine von zweien dauerhaft bewohnt spanisch regierten Städte auf dem afrikanischen Kontinent, die andere ist Ceuta. Die nächstgelegene Stadt in Marokko ist Nador und die marokkanische Siedlung Beni Ansar liegt unmittelbar südlich. Melilla breitet sich strahlenförmig in einem Halbkreis um den Strand und den Hafen aus und liegt auf der östlichen Seite der Halbinsel des Kap Tres Forcas, an der Unterseite des Berges Gurugu und an der Mündung des Rio de Oro.

Der Hafen der Stadt bietet Passagierfähren nach Almeria und Malaga auf dem spanischen Festland an. Die Passagier- und Gütertransporte zwischen Europa und Marokko nutzen die Fähren nach Melilla. Der Hafen und die damit verbundenen Geschäfte bilden daher eine wichtige Einnahmequelle für die Stadt.


Motril Reiseführer

Motril befindet sich im südlichsten Teil der Provinz Granada in Spanien zwischen der Sierra Nevada und dem Mittelmeer. Die Stadt Malaga ist ca. 100 km von Motril entfernt, Sevilla ca. 3 Stunden mit dem Auto und Madrid etwa 5 Stunden. Der wichtige autonome Hafen von Motril enthält einen Handelshafen, Fischereihafen und einen Yacht Club mit insgesamt 190 Liegeplätze. Die Karwoche in Motril wurde zu einem nationalen touristischen Interesse erklärt. Sie besteht aus 12 Vereinen, 23 Fahrwägen und mehr als 6.000 Besuchern. Es gibt in der Woche jeden Tag Prozessionen. Die Karwoche in Motril begann im Jahr 1600 mit dem ältesten Verein namens Vera Cruz. Nach dem Bürgerkrieg musste jeder Verein wiederaufgebaut werden.

Die sanften Wasser des Mittelmeers umspielen die Küste von Granada. Das subtropische Klima von der Küste und die ruhigen, warmen Gewässer machen es zu einem idealen Ort für alle Arten von Wassersport. Tauchsport-Enthusiasten können einen der schönsten Meeresböden der andalusischen Küste zu genießen.

In dem schönen Jachthafen können Sie Wassersportmöglichkeiten und Bootsausflüge finden. Fähren aus dem Hafen fahren nach Melilla, Al Hoceima und Nador.