Karlskrona nach Gdynia Fähre

Die Karlskrona Gdynia Fährstrecke verbindet Schweden mit Polen. Aktuell gibt es nur eine Reederei die diese Strecke anbietet, Stena Line. Die Überfahrt wird bis zu 21 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 10 Stunden 30 Minuten.

Karlskrona Gdynia Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison varrieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Karlskrona - Gdynia Reedereien

  • Stena Line
    • 3 Überfahrten/Tag 10 Stunden 30 Minuten
    • Preis anzeigen

Durchschnitt Karlskrona Gdynia Preise

Die Preise genannt repräsentieren den durchschnittlichen pro Weg Preis der von unseren Kunden bezahlt worden ist. Die häufigsten Buchungen auf der Karlskrona Gdynia Strecke ist ein Auto und 2 passagiere.

Karlskrona Reiseführer

Die schwedische Stadt Karlskrona ist die Heimat von Schwedens einzigem verbleibenden Marinestützpunkt und ist der Sitz der schwedischen Küstenwache. Bekannt als Schwedens einziger Barockstadt, ist Karlskrona über 30 Inseln verteilt und liegt auf dem östlichen Teil des Blekinge Archipels. Einst das Eigentum der schwedischen Marine, ist die kleine Insel Stumholmen heute die Heimat des Nationalen Marinemuseums (Marinmuseum).

Ein wichtiger Tag für die Bewohner der Stadt ist der Tag vor Mittsommerabend, an dem die Stadt einen Markt veranstaltet, der in der Regel viele zehntausende Besucher anzieht. Der sogenannte Lovmarknaden (der Blättermarkt) ist auch bei den Einwohnern der Stadt sehr beliebt. Ende Juni / Anfang August findet im Hafen der Stadt ein Festival namens "The Sail" statt. Segelboote reihen sich dann am Pier und viele Familien kommen her, um etwas zu essen und zu trinken und sich die Boote anzusehen. Eine weitere Sehenswürdigkeit in der Stadt ist der Stadtplatz, der der größte Stadtplatz in Skandinavien ist.

Der Fährhafen bietet eine Reihe von Dienstleistungen und Einrichtungen für die Reisenden. Am Hafen finden Sie Kurz-und Langzeitparkplätze und auch behindertengerechte Parkplätze.

Gdynia Reiseführer

Gdynia, an der Ostseeküste, ist eine der jüngsten Städte Polens, was sich an Aussehen und Atmosphäre widerspiegelt. Das lebendige Zentrum und der Hafen sind vor allem im Sommer der maritimen Lage und der langen Sandstrände wegen einen Besuch wert. Das ganze Jahr über spielt sie die Rolle einer der wichtigsten Seehäfen in Polen und eines großen Schiffbauzentrums. Abgesehen von der Werft ist Gdynia ein blühendes Zentrum der Wirtschaft, das den Status als wohlhabendsten Stadt Polens genießt. Seine Nähe zu zwei anderen Städten Danzig und Sopot, die gemeinsam einen Ballungsraum bilden, trägt dazu bei, die Handelstätigkeit zu entwickeln. Soweit es Sehenswürdigkeiten betrifft, ist Gdynia besonders für Liebhaber der 1920er und 1930er Jahre geeignet, da Sie architektonisch kaum etwas älteres finden werden. Die großen Attraktionen der Stadt sind zwei Schiffsmuseen, die Fregatte Dar Pomorza (Das Geschenk von Pommern) und der Zerstörer Blyskawica (The Lightning), während Besucher im Meeresmuseum und Aquarium ihr Wissen über das Meer vertiefen können.