Trelleborg nach Sassnitz Fähre

Die Trelleborg Sassnitz Fährstrecke verbindet Schweden mit Deutschland. Aktuell gibt es nur eine Reederei die diese Strecke anbietet, Stena Line. Die Überfahrt wird bis zu 14 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 4 Stunden 15 Minuten.

Trelleborg Sassnitz Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison varrieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Trelleborg nach Sassnitz Alternativen

Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte unsere Fähren von Schweden nach Deutschland Seite.

Trelleborg - Sassnitz Reedereien

  • Stena Line
    • 14 Überfahrten/Woche 4 Stunden 15 Minuten
    • Preis anzeigen

Durchschnitt Trelleborg Sassnitz Preise

Die Preise genannt repräsentieren den durchschnittlichen pro Weg Preis der von unseren Kunden bezahlt worden ist. Die häufigsten Buchungen auf der Trelleborg Sassnitz Strecke ist ein Auto und 2 passagiere.

Trelleborg Sassnitz Fähre Bewertungen

  • "alles einwandfrei"

    Vom Schalter in Trelleborg, über die Einweisung auf die Fähre bis zur Ankunft in Sassnitz war alles einwandfrei. Auch der Einkauf im Bordershop auf der Fähre ist zu empfehlen. Zu der Verpflegung an Bord kann ich nichts sagen, da ich sie nicht in Anspruch genommen habe.

    'Ulrike' reiste auf der Strecke Trelleborg Sassnitz mit Stena Line auf der Sassnitz

    Weiter Weniger
  • "Überfahrt Trelleborg - Sassnitz"

    Es war eine angenehme Überfahrt.

    'Anonym' reiste auf der Strecke Trelleborg Sassnitz mit Stena Line auf der Sassnitz

    Weiter Weniger
  • "Überfahrt Trelleborg-Sassnitz"

    Alles Bestens

    'Jan' reiste auf der Strecke Trelleborg Sassnitz mit Stena Line auf der Sassnitz

    Weiter Weniger
  • "Preiswerte Überfahrt!"

    Es geht alles sehr schnell, das Schiff ist gut ausgestattet und der Preis ist gut!

    'Eckart' reiste auf der Strecke Trelleborg Sassnitz mit Stena Line auf der Sassnitz

    Weiter Weniger

Trelleborg Reiseführer

Trelleborg ist eine Stadt in Skåne im Süden von Schweden. Die Geschichte der Stadt lässt sich bis 1257 zurückverfolgen, als die Stadt als Hochzeitsgeschenk der dänischen Königsfamilie an den schwedische Prinz Waldemar abgegeben wurde. Die Dänen forderten die Stadt jedoch zurück und bis 1658 war Trelleborg unter dänischer Herrschaft. Am Ende des 19. Jahrhunderts wurde Trelleborg Industriestadt und diese Industrialisierung hat eine wichtige Rolle in der Entwicklung der Stadt gespielt.

Trelleborg wird wegen der Fähren nach Rostock, Sassnitz und Travemünde oft von Menschen besucht, die von Schweden nach Deutschland reisen. Diese Fähren begannen den Fährverkehr im Jahre 1897, mit der Sassnitz-Linie. Die Route nach Travemünde wurde 1962 eingeführt und Fahrten in das ehemals ostdeutsche Rostock wurde nach dem Fall der Berliner Mauer im Jahr 1989 begonnen. Die Fähren tragen sowohl Passagiere auf eintägigen Reisen, Autos mit Urlaubern und Frachtverkehr auf dem Weg durch Europa. Im Jahr 1917 fuhr Lenin mit der Fähre von Sassnitz nach Trelleborg auf dem Weg aus dem Exil zurück nach Russland, um die Revolution zu führen

Sassnitz Reiseführer

Die Insel Rügen ragt in die Ostsee, und seine größte Stadt, Sassnitz, es ist ein Magnet für Besucher und Urlauber, die den sich ständig ändernden Anblick von Luxusyachten, Trawler, Fähren und Sportboote genießen möchten. Die Hafenmauer erstreckt sich fast 1,5 km vor der Küste, und der alte Teil der Stadt befindet sich am nordöstlichen Ende des Hafens. Gleich hinter dem Hafen, in der Nähe der stillgelegten Fährhafen, ist ein U-Boot-Museum, vielleicht einwenig seltsam, dem britischen U-Boot HMS Otus, die von einem Schrottplatz in Portsmouth gerettet worden ist und es abgeschleppt wurde.

Die Insel hat eine erstaunliche Anzahl von Museen - über 40 in allen - angefangen von der lokalen Geschichte zu Unterwasserarchäologie. Es gibt auch viele Denkmäler, Kirchen, Schlösser und Herrenhäuser, darunter Gräber und Grabhügel von der historischen Vergangenheit der Insel, und die Ralswiek Schloss und Jagdschloss Granitz aus dem 19. Jahrhundert.

Als Folge der guten Anbindung an das Hinterland und der geografischen Nähe zu Skandinavien, Russland und den baltischen Staaten, der Hafen von Sassnitz ist ein wichtiger Knotenpunkt für den internationalen Personen- und Güterverkehr.