Cadiz nach Santa Cruz de Tenerife Fähre

Die Cadiz Santa Cruz de Tenerife Fährstrecke verbindet Spanien mit Teneriffa. Aktuell gibt es nur eine Reederei die diese Strecke anbietet, Trasmediterranea. Die Überfahrt wird bis zu 1 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 49 Stunden.

Cadiz Santa Cruz de Tenerife Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison varrieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Cadiz nach Santa Cruz de Tenerife Alternativen

Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte unsere Fähren von Spanien nach Teneriffa Seite.

Cadiz - Santa Cruz de Tenerife Reedereien

  • Trasmediterranea
    • 1 Überfahrt/Woche 49 Stunden
    • Preis anzeigen

Durchschnitt Cadiz Santa Cruz de Tenerife Preise

Die Preise genannt repräsentieren den durchschnittlichen pro Weg Preis der von unseren Kunden bezahlt worden ist. Die häufigsten Buchungen auf der Cadiz Santa Cruz de Tenerife Strecke ist ein Auto und 2 passagiere.

Cadiz Santa Cruz de Tenerife Fähre Bewertungen

  • "Unproblematische Fährverbindung"

    Der Zugang zur Fähre in Cadiz war leider nicht ganz einfach zu finden. Bei der Ticket-Ausstellung gab es keine Probleme. Wartezeit vor der Einschiffung mehr als eine Stunde mit dem PKW in der Schlange. Die Kabine und die Versorgung auf dem Schiff waren einwandfrei. Zu bemängeln ist lediglich die unzureichende Information über die gefahrene Strecke (z.B. in welchen Häfen Zwischenstops eingelegt werden und wie lange diese dauern). In einem Hafen lagen wir z.B. mehr als 6 Std. vor Anker; die Zeit hätte dann gut für einen Landausflug gereicht. Die Ansagen in Englisch waren kaum zu verstehen und in den Kabinen dazu auch noch viel zu leise. Trotz dieser Einschränkungen ist die Nutzung dieser Fähre zu empfehlen.

    'Anonym' reiste auf der Strecke Cadiz Santa Cruz de Tenerife mit Trasmediterranea auf der Albayzin

    Weiter Weniger
  • "Zweckmäßig ok"

    Da dies ja keine "Kreuzfahrt" sein soll, obwohl sich dies bei den zahlreichen Stopps (Arricife, Gran Canaria, Teneriffa) beinahe so anfühlt, erfüllt das Schiff alle Erwartungen, wenn man auf die Kanaren gelangen will und dabei ein Fahrzeug transportieren will/muss. Zweier-Innenkabine: ok. Abwicklung: lediglich beim Einchecken könnten mehr als 2 Mitarbeiter für die zahlreichen Passagiere, die sich 2 Stunden vor dem Ablegen in Cadiz eingefunden hatten, die Wartezeit verkürzen, zumal die in den Fahrzeugen wartenden Mitreisenden in der Sonne stehen müssen. Alles weitere verlief aber reibungslos, Ankunftszeit in Santa Cruz lag sogar noch vor der ausgewiesenen. Essen=hat eher schlechten Mensa-Standard. Ist aber zu ertragen, wenn man keine Ansprüche stellt Freizeitangebote: keine, ausser eine Bar und ein Aussendeck (Hubschrauber-Landeplatz) mit ein paar, zu wenig, Plastikliegen. Aber man kann (und hat dann auch die Zeit dazu) ja mal ein Buch lesen. Wifi: freier Zugang, allerdings wohl nicht auf das Smartphone-Zeitalter ausgelegt, da der Zugang und die Geschwindigkeit mitunter große Geduld erfordern. Ich würde das Schiff wieder benutzen.

    'Christian' reiste auf der Strecke Cadiz Santa Cruz de Tenerife mit Trasmediterranea auf der Albayzin

    Weiter Weniger
  • "Überteuerung des Restaurantes und Sauberkeit lässt zu wünschen übrig"

    Auf unserer Überfahrt haben wir festgestellt das alles sehr ungepflegt und teuer ist. Auch gibt es auf dem Aussendeck kaum Sitzmöglichkeit und die wenig vorhandenen Stühle und Liegen sind defekt. Abendessen ab 20.30 sehr spät und ewiges Schlangestehen das viel Unzufriedenheit mit sich bringt. Ansonsten war die Reise ok und super pünklich.

    'Friedrich Robert' reiste auf der Strecke Cadiz Santa Cruz de Tenerife mit Trasmediterranea

    Weiter Weniger
  • "Sehr zufrieden, wir haben die Überfahrt genossen"

    Top: - Unterbringung - Essensqualität - Freundlichkeit des Personals Flop: - Sauberkeit Kabine Verbesserungsvorschläge: - Fahrzeuge von Fachpersonal rein- und rausfahren lassen - für Aussenaufenthalt mehr Sitzmöglichkeiten schaffen (viel mehr Stühle) Gerne empfehlen wir Sie weiter, wir waren insgesamt sehr zufrieden und haben die Überfahrt genossen.

    'Wolfgang' reiste auf der Strecke Cadiz Santa Cruz de Tenerife mit Trasmediterranea

    Weiter Weniger

Cadiz Reiseführer

Cadiz befindet sich süd westlich von Spanien und ist eine Heimat der spanischen Einwohner seit den 18 Jahrhundert. Cadiz ist ein der ältesten bewohnten Stadt in Spanien und auch ein der ältesten in Süd West Europa. Es gibt dort reichlich Dinge zu tun und sehen.

Vielleicht eines der berühmtesten Wahrzeichen der Stadt ist die Kathedrale, die auf der Stelle einer älteren Kathedrale sitzt. Es wurde im 13 Jahrhundert gebaut, und wurde verbrannt in 1596. Die Kathedrale, gekennzeichnet durch seine Barocke, hat in 1776 begonnen und dauerte 116 Jahre bis es fertig war. Die Stadt ist auch bekannt für seine Antike in ihren verschiedenen Vierteln wie El Populo, La Vina und Santa Maria.

Der Hafen bietet Einrichtungen an für Passagiere, kommerzielle, Fisher & Segel Boote und ein Reperatur Einrichtung für Schiffe. Von diesem Hafen gibt es Fährdienste nach Arrecife, Las Palmas und Santa Cruz de Tenerife.

Santa Cruz de Tenerife Reiseführer

Santa Cruz de Tenerife ist eine Hafenstadt auf der spanischen Insel Teneriffa, der größten der Kanarischen Inseln. Die Stadt hat einen wichtigen Hafen und ist voll mit breiten Straßen, schönen Grünflächen und bietet einige schöne Beispiele der modernen Architektur. Die Stadt kann ihre Geschichte rund 400 Jahre zurückverfolgen, als sie im späten 16. Jahrhundert begann sich, unterstützt vom Hafen, zur zweitgrößten Stadt der Kanarischen Inseln zu entwickeln. Das Zentrum der Stadt befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen Festung von San Cristobal und hier steht auch ein Denkmal für den Triumph von Candelaria, eine neoklassische Skulptur aus Carrara-Marmor, die von dem italienischen Künstler Pasquale Bocciardo kreiert wurde. Dieser Teil der Stadt wird durch die barocke Fassade des La Carta-Palast aus dem 18. Jahrhundert dominiert. Im Zentrum der Stadt, nahe am Meer, treffen einige der belebtesten Straßen und Plätzen der Hauptstadt aufeinander. Vom Hafen der Stadt gibt es Fährverbindungen zum spanischen Festland und den anderen Kanarischen Inseln.