Thira - Rafina ist eine unserer meistgebuchten Routen und ist für die Hauptfahrzeiten häufig ausgebucht.
Tipp: Warten Sie nicht bis es zu spät ist! Buchen Sie jetzt, um die bevorzugte Abfahrtszeit zu sichern.

Warum sollten Sie
Direct Ferries nutzen?

Fähren für 3325 Routen und 764 Häfen weltweit

Mehr als 2,5 Millionen Kunden vertrauen uns

Wir arrangieren über 1,2 Millionen Überfahrten pro Jahr

Wir prüfen täglich bis zu 1 Millionen Preise für unsere Kunden

Thira nach Rafina Alternativen

An Bord der Fähren

Thira - Rafina Reedereien

    • 6 Überfahrten/Woche 5 Stunden
    • Get Price
    • 14 Überfahrten/Woche 6 Stunden 50 Minuten
    • Get Price

Thira Reiseführer

Thira ist der offizielle Name der Insel Santorin in Griecheland und ist in der südlichen Ägäis, rund 200 km südöstlich vom griechischen Festland gelegen.
Thira ist eigentlich das, was nach einer enormen vulkanischen Explosion übrigblieb, die die ersten Siedlungen auf einer ehemals einzelnen Insel zerstörte und die derzeitige geograpfische Kaldera schuf.
Mit ihren beeindruckenden Ausblicken, wundervollen Sonnenuntergängen und atemberaubenden Stränden ist es kein Wunder, dass Thira eine sehr beliebte Urlaubsinsel ist.


Rafina Reiseführer

Die griechische Stadt Rafina liegt an der Ostküste der Attica Region des griechischen Festlandes, direkt am Ufer der Ägäis. Die Stadt liegt in der Nähe der Städte Artemida und Nea Makri und auch der griechischen Hauptstadt Athen, die etwa 25 km westlich liegt. Wegen der Nähe zu Athen ist Rafina, mit den vielen Fischrestaurants, die sich am Hafen aufreihen, sehr beliebt. Es ist nicht ungewöhnlich den Fang des Tages auf Betten aus Eis vor jedem Restaurant aufgereiht zu sehen.
In der Antike hieß Rafina Arafinidon Alon aber die Geschichte reicht zurück bis in prähistorische Zeiten. In Askitario, südlich von Rafina, haben Archäologen eine einzigartige, mit einem Hund bemalte Vase gefunden, die auf 2800 vor Christus datiert wurde. Ein weiterer bedeutender Fund war in der Nähe vom Hafen der Stadt, wo eine Bronzegießerei entdeckt wurde, die als eine der ältesten in Europa gilt und aus der Zeit um 1800 v.Chr. stammt.
Nach dem Hafen von Piräus ist Rafina der zweitgrößte Hafen in Attika. Fährschiffen fahren in den südlichen Teil von Euböa und auf die Kykladen-Inseln.