Swinoujscie nach Trelleborg Fähre

Die Swinoujscie Trelleborg Fährstrecke verbindet Polen mit Schweden. Aktuell gibt es nur eine Reederei die diese Strecke anbietet, TT Line. Die Überfahrt wird bis zu 9 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 5 Stunden 55 Minuten.

Swinoujscie Trelleborg Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison varrieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Swinoujscie - Trelleborg Reedereien

  • TT Line
    • 9 Überfahrten/Woche 5 Stunden 55 Minuten
    • Preis anzeigen

Durchschnitt Swinoujscie Trelleborg Preise

Die Preise genannt repräsentieren den durchschnittlichen pro Weg Preis der von unseren Kunden bezahlt worden ist. Die häufigsten Buchungen auf der Swinoujscie Trelleborg Strecke ist ein Auto und 2 passagiere.

Swinoujscie Trelleborg Fähre Bewertungen

  • "Urlaub in Schweden "

    Sehr zu empfehlen 👍👍 Im nächsten Jahr wollen wir wieder mit der TT Line nach Schweden . Großes Lob an die Besatzung 👍👍👍👍

    'Andreas' reiste auf der Strecke Swinoujscie Trelleborg mit TT Line auf der Nils Dacke

    Weiter Weniger
  • "Fahrt von Swinemünde nach Trelleborg"

    Ich hatte eine schöne Überfahrt ohne Komplikationen. Gewünscht hätte ich mir nur einen Ruheraum, wo man entspannt lesen kann, wenn man mal nicht an Deck und auch nicht im eher lauten (weil ständig der Fernseher läuft) Restaurantbereich sein möchte.

    'Anonym' reiste auf der Strecke Swinoujscie Trelleborg mit TT Line auf der Nils Dacke

    Weiter Weniger
  • "Schöner Urlaubsbeginn"

    Schiff legte mit einer Stunde Verspätung ab, Zeit wurde aber bei der Überfahrt wieder aufgeholt. Sehr nettes Personal, saubere Kabine. Gerne wieder.

    'Anonym' reiste auf der Strecke Swinoujscie Trelleborg mit TT Line auf der Robin Hood

    Weiter Weniger
  • "Bewertung Fährüberfahrt Swinemünde - Trelleborg"

    Pünktlichkeit: Abfahrt der Fähre war sehr pünktlich. Angegebene Überfahrtszeit genau eingehalten. Sauberkeit: Fähre ist sehr sauber gewesen. Freundlichkeit des Personals: Servicepersonal am Infoschalter war sehr nett und hilfsbereit, - nicht zufrieden waren wir mit dem Personal in der Cafeteria...für den Kleinen Hunger ist für einen Erwachsenen keine "kleine" Portion ( Kinderportion ) bestellbar. Es sei denn, man ist damit einverstanden, den vollen Preis zu bezahlen. Dies fand ich sehr schade. Ansonsten waren wir sehr zufrieden...es haben uns nur an Bord ein wenig die Schlafmöglichkeiten gefehlt. Gegen Aufpreis hätte man reichlich Kabinen buchen können, allerdings kenne ich es von anderen Fährgesellschaften so, dass es in der Regel mehrere Gemeinschaftsruheräume gibt. Auf der Nils Dacke, haben wir hingegen nur einen Fernsehruheraum gefunden. Alles in Allem, würde ich diese Fähre wieder buchen...!

    'Oliver' reiste auf der Strecke Swinoujscie Trelleborg mit TT Line auf der Nils Dacke

    Weiter Weniger

Swinoujscie Reiseführer

Die polnische Hafenstadt Swinoujscie liegt an der Ostseeküste und am Stettiner Haff im Nordwesten des Landes. Der größte Teil der Stadt ist auf den Inseln Usedom und Wolin gebaut, aber auch auf weiteren kleineren Inseln, von denen die größte Insel Karsibor ist. Das deutsche Ahlbeck auf Usedom ist ein enger Nachbar von Swinoujscie und beide sind durch eine Straße und eine Promenade, die 12 km lang ist, verbunden.

Zu den interessanten Sehenswürdigkeiten in der Stadt zählen das Museum für Hochseefischerei, das sich im ehemaligen Rathaus befindet. Die Ausstellung klärt über Fische, Meerestiere, die Stadt und Umgebung und alte Navigationsgeräte auf. In der Stadt befindet sich auch das Engels Fort, das zwischen 1845 und 1858 gebaut wurde und eine Nachbildung des Hadriansmausoleums in Rom ist. Konzerte und Kunstausstellungen werden im West Fort abgehalten, das zwischen 1843-1863 gebaut wurde. Das Fort wurde ein paar Mal in der Vergangenheit modernisiert und von der Nachkriegszeit bis 1962 war es das Hauptquartier der Roten Armee.

Swinoujscie hat den größten und modernsten Fährhafen in Polen, mit regelmäßigen Verbindungen zu Zielen in Dänemark und Schweden.

Trelleborg Reiseführer

Trelleborg ist die südlichste Stadt in Schweden und man kann ihre Geschichte bis ins 13. Jahrhundert zurückverfolgen, als die Stadt als Hochzeitsgeschenk von der dänischen Königsfamilie an den schwedischen Prinz Waldemar gegeben wurde.

Die Stadt wurde später von die Dänen zurückerobert und herrschten dort bis 1658, und kam dann wieder unter schwedische Herrschaft.

Trelleborg wird oft auf dem Weg von Schweden nach Deutschland besucht, da es Fähren nach Rostock, Sassnitz und Lübeck gibt. Die Fährverkehr begann im Jahre 1897, mit der Sassnitz Route. Die Strecke nach Travemünde wurde 1962 gegründet, während die Route nach Rostock nach dem Fall der Berliner Mauer im Jahr 1989 aufgenommen wurde. Die Fähren tragen sowohl Passagiere auf eintägigen Reisen, wie auch Autos mit Familien auf ihrem Urlaub, und schwere Lastwagen auf ihrem Weg durch Europa.

Im Jahr 1917 kam Lenin mit der Fähre von Sassnitz nach Trelleborg auf dem Weg aus Exil zurück nach Russland, um die Revolution zu führen.