Piombino nach Cavo Fähre

Die Piombino Cavo Fährstrecke verbindet Italien mit Elba und wird von 2 Reedereien betrieben. Der Moby Lines Service wird bis zu 5 mal täglich mit einer Überfahrtsdauer von 30 Minuten angeboten. während der Toremar Service wird bis zu 5 mal täglich mit einer Dauer von 15 Minuten angeboten.

Somit gibt es insgesamt 10 Überfahrten Tag auf der Piombino Cavo Strecke zwischen Italien und Elba. Vergleichen Sie jetzt und finden Sie die beste Überfahrt für sich.

Piombino nach Cavo Alternativen

Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte unsere Fähren von Italien nach Elba Seite.

Piombino - Cavo Reedereien

  • Moby Lines
    • 5 Überfahrten/Tag 30 Minuten
    • Preis anzeigen
  • Toremar
    • 5 Überfahrten/Tag 15 Minuten
    • Preis anzeigen

Durchschnitt Piombino Cavo Preise

Die Preise genannt repräsentieren den durchschnittlichen pro Weg Preis der von unseren Kunden bezahlt worden ist. Die häufigsten Buchungen auf der Piombino Cavo Strecke ist ein Auto und 1 passagier.

Piombino Cavo Fähre Bewertungen

  • "Alles top! "

    Es gab keinerlei Probleme, gerne jederzeit wieder! H

    'Julia' reiste auf der Strecke Piombino Cavo mit Moby Lines

    Weiter Weniger
  • "Piombino - Cavo"

    bei der Beschilderung der Piers in Piombion seit letzten Jahr deutliche Verbesserung: jetzt steht in den Anzeigen auch was drin. Trotzdem nicht wirklich zufrieden stellend, den Pier 1 und 2 sind nicht korrekt bezeichnet. Fährt man an der Säule rein, wo Pier 2 dran steht, kommt man an Pier 1 an. Pier 2 erreicht man, wenn man bei "Pier 3 ... 5" rein fährt. Dort, wo das Pier 2 tatsächlich ist, gibt es eine Säule wie die anderen, die aber leider keine Nummer trägt. Ich bitte daher zu verändern: 1. auf Säule "Pier 2" bitte "Pier 1" schreibt, weil es dort auf keinen Fall zu Pier 2, sondern zu Pier 1 geht 2. den Hinweis "3 ... 5" ersetzen mit "2 ... 5!", weil Pier 2 hier rein geht. 3. die Säule an Pier 2 mit einer 2 bezeichnen. der übrige Service war einwandfrei.

    'Klaus' reiste auf der Strecke Piombino Cavo mit Moby Lines auf der Moby Giraglia

    Weiter Weniger
  • "piombino-cavo"

    aus meiner Sicht die beste Fährverbindung, da nur 30min dauer. Verpflegung gabs keine Pünktlichkeit fehlanzeige, Abfahrt ca 30 MInuten nach Fahrplan,...

    'Markus' reiste auf der Strecke Piombino Cavo mit Moby Lines

    Weiter Weniger
  • "Fähre Piombino Elba"

    Super organisiert, man hat oft Glück und kommt schon 1-2 Schiffe früher mit, wenn man früh genug da ist! Früh buchen dann ist es richtig günstig!,,,

    'Winfried' reiste auf der Strecke Piombino Cavo mit Moby Lines

    Weiter Weniger

Piombino Reiseführer

Die italienische Stadt Piombino befindet sich in der Provinz Livorno in der Toskana. Sie liegt an der Grenze zwischen den Tyrrhenischen und Ligurischen Meer, vor der Insel Elba und auf der Nordseite des Maremma.

Die Stadt blickt auf eine lange Geschichte zurück. Sie war eine etruskische Hafenstadt und wurde im Mittelalter zu einem wichtigen Hafen der Republik Pisa entwickelt.

August ist eine tolle Zeit um die Stadt zu besuchen, da der "Agosto con Gusto" in vollem Gange ist. Dies ist eine bedeutende Essens- und Weinmesse, die die Gastronomie und kulinarischen Traditionen von Piombino feiert.

Weitere Attraktionen die man im Stadt finden kann, sind „das Museum der Zitadelle und die Stadt,“ wo die prähistorische, etruskische und römische Vergangenheit erkundet wird. Für sportlichere Besucher gibt es eine Reihe von Wander- und Fahrradwegen der Küste entlang, die durch mediterrane Landschaft zur moderne Hafen von Salivoli führen.

Vom Hafen gibt es Fähren direkt zu den Inseln des toskanischen Archipels (Elba ist nur 10 km von der Küste), sowie nach Sardinien und Korsika.

Cavo Reiseführer

Die Hafenstadt Cavo liegt auf der italienischen Insel Elba, der größten Insel des toskanischen Archipels und die drittgrößte in Italien nach Sardinien und Sizilien. Zusammen mit acht anderen Inseln, einschließlich Giglio, Giannutri und Montecristo, ist es Teil des Nationalparks des Toskanischen Archipels, dem größten Meerespark in Europa. Die Insel ist in der ganzen Welt berühmt für die Beherbergung von Kaiser Napoleon im Jahre 1814 während seines Exils. Aber die Geschichte geht bis in prähistorische Zeiten zurück, als der Ilvati Stamm aus Ligurien sich dort ansiedelte und ihr den Namen Ilva gab. Sie wurde dann zunächst von den Etruskern und später von den Römern, die die Insel wegen ihrer reichen Vorkommen an Eisen und ihrer Schlammbäder wegen schätzen, besiedelt. Es gibt eine Reihe von Hinweisen auf die Vergangenheit der Insel, von den archäologischen Funde in den Museen zu den beeindruckenden Burgen und militärischen Bauten wie das Castello del Volterraio bis hin zu den schönen napoleonischen Residenzen aus dem 19. Jahrhundert wie dem Palazzina dei Mulini.