Sassnitz nach Trelleborg Fähre

Die Sassnitz Trelleborg Fährstrecke verbindet Deutschland mit Schweden. Aktuell gibt es nur eine Reederei die diese Strecke anbietet, Stena Line. Die Überfahrt wird bis zu 14 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 4 Stunden 15 Minuten.

Sassnitz Trelleborg Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison varrieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Routen- und Hafendetails

Sassnitz nach Trelleborg Alternativen

Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte unsere Fähren von Deutschland nach Schweden Seite.

Sassnitz - Trelleborg Reedereien

  • Stena Line
    • 14 Überfahrten/Woche 4 Stunden 15 Minuten
    • Preis anzeigen

Durchschnitt Sassnitz Trelleborg Preise

Die Preise genannt repräsentieren den durchschnittlichen pro Weg Preis der von unseren Kunden bezahlt worden ist. Die häufigsten Buchungen auf der Sassnitz Trelleborg Strecke ist ein Auto und 2 passagiere.

Sassnitz Trelleborg Fähre Bewertungen

90
  • "Trotz vieler Flüchtlinge eine angenehme Überfahrt :-)"

    Trotz vieler Flüchtlinge eine angenehme Überfahrt :-)

    'Janine' reiste auf der Strecke Sassnitz Trelleborg mit Stena Line auf der Sassnitz

    Weiter Weniger
  • "Noch verbesserungswürdig"

    Abfahrtszeit (17.15) etwas spät für Weiterreise in Schweden, außerdem noch um 20 Min verzögert, dadurch Ankunft und (langwierige!) Ausschiffung sehr spät. Wir fanden nur mit Mühe einen Platz. Alles andere war ok, Preis - Leistungsverhältnis stimmt.

    'Ernst' reiste auf der Strecke Sassnitz Trelleborg mit Stena Line auf der Sassnitz

    Weiter Weniger
  • "Schöne Überfahrt"

    Fähre war pünktlich. Hatten eine schöne Überfahrt auch mit Hund. Es war alles okay.

    'Moschko' reiste auf der Strecke Sassnitz Trelleborg mit Stena Line auf der Sassnitz

    Weiter Weniger
  • "Super, lief alles geregelt und nach Plan. Gute Organisation."

    Unsere Überfahrt ( Sassnitz-Trelleborg und wieder zurück) verlief problemfrei. Alles war gut organisiert. Was uns aufgefallen ist ( kann aber natürlich auch Zufall gewesen sein), nach Anlegen der Fähre konnten wir in Trelleborg ohne lange Wartezeit innerhalb weniger Minuten sofort an Land gehen. In Sassnitz hat es etwas länger gedauert, war aber auch völlig in Ordnung (ca. 20-30 Minuten). An Bord gab es einen kleinen Shop mit Souvenirs, Getränken und Süßigkeiten. Außerdem gab es ein Boardrestaurant. Auf der Rückfahrt sogar zwei. Für Kinder gab es eine Spielecke mit kleiner Rutsche. Für die erwachsenen Reisenden ist ein Spielraum eingerichtet (spielcentermäßig) und überall gibt es Möglichkeiten zum Sitzen. Auf Deck ist es zwar teils ziemlich windig, aber auch sehr schön zum Sitzen, vor allem wenn die Sonne scheint. Wir können DirectFerries weiterempfehlen.

    'Anonym' reiste auf der Strecke Sassnitz Trelleborg mit Stena Line auf der Sassnitz

    Weiter Weniger

Sassnitz Reiseführer

Die deutsche Stadt Sassnitz liegt auf der Halbinsel Jasmund, die Teil der Insel Rügen ist. Die Stadt ist eine beliebte Hafenstadt und ein Seebad. Sie ist auch das Tor zum Nationalpark Jasmund, dem flächenmäßig kleinsten Nationalpark in Deutschland. Der Park verfügt über einzigartige Kreidefelsen, die Künstler wie Caspar David Friedrich inspiriert haben. Der Nationalpark hat seit 2004 ein Besucherzentrum beim Königsstuhl. Es gibt zwei ständige Ausstellungen, die den Besuchern einen Einblick in die Naturwelt, die Kreide, die Ostsee und die Buchenwälder des Parks bieten. Von Interesse ist auch das Fischerei- und Hafenmuseum, das über die Geschichte der Fischerei auf Rügen und de alten Hafen von Sassnitz aufklärt. Neben Ausflugs- und Fischerbooten können Besucher im Hafen auch das britische U-Boot HMS Otus und das Segelfrachtschiff Annemarie, das 2007 in ein Passagierschiff umgewandelt wurde, ansehen.

Als Folge der guten Anbindung an das Hinterland und der geografischen Nähe zu Skandinavien, Russland und den baltischen Staaten, ist der Hafen von Sassnitz ein wichtiger Knotenpunkt für den internationalen Personen- und Güterverkehr.

Trelleborg Reiseführer

Trelleborg ist die südlichste Stadt in Schweden und kann die Geschichte bis ins 13. Jahrhundert zurückverfolgen, als die Stadt als Hochzeitsgeschenk von der dänischen Königsfamilie an den schwedischen Prinz Waldemar gegeben wurde. Die Dänen forderten die Stadt zurück und herrschten dort bis 1658, als es wieder unter schwedische Herrschaft kam. Trelleborg wird oft von Menschen besucht, die auf dem Weg von Schweden nach Deutschland sind, da es Fähren nach Rostock, Sassnitz und Lübeck in Deutschland gibt. Dieser Fährverkehr begann im Jahre 1897, mit der Sassnitz Route. Die Streck nach Travemünde wurde 1962 gegründet, während die Route nach Rostock nach dem Fall der Berliner Mauer im Jahr 1989 aufgenommen wurde. Die Fähren tragen sowohl Passagiere auf eintägigen Reisen, Autos mit urlaubenden Familien und schwere Lastwagen auf ihrem Weg durch Europa. Im Jahr 1917 kam Lenin mit der Fähre von Sassnitz nach Trelleborg auf dem Weg aus dem Exil zurück nach Russland, um die Revolution zu führen.