Formentera

Fähren nach Formentera

Formentera ist die kleinste und am südlichst gelgenste Insel der Balearen, ungefähr sechs Kilometer von Ibiza entfernt.

Für viele Jahre war Formentera Ibizas schüchterne und bescheidene kleine Schwester, aber dies hat sich verändert, denn die Insel gewinnt mehr und mehr an Beliebtheit. Formentara ist eine weniger belebte, mehr entspanntere Insel, als die anderen balearsichen Inseln; mehr ein Paradies für Strandgänger, auch dadurch, dass sie einige der besten Strände des Mittelmeers beherbergt.

Die Mehrzahl der Besucher kommen zwischen Mai und Oktober, obwohl die Insel selten so überfüllt ist wie ihre Nachbarn Ibiza, Marllorca und Menora. Außerhalb der Saison sind die Strände nahezu ausgestorben, Bars und Restaurants, falls überhaupt geöffnet, sind leer und die Insel wird von den Einheimischen wiedergewonnen.

Die einzige Möglichkeit auf die Insel zu gelangen besteht durch eine Überfahrt mit der Fähre. Es gibt häufig angebotene Verbindungen von Ibiza, genauso wie vom Festland Spaniens. Durch die geringe Entfernung Formenteras nach Ibiza, ist die Verbindung zwischen den beiden Inseln sehr kurz und wird in der Regel nur von kleinen Passagierschiffen durchgeführt, mit weniger Onboard Vergnügungen, welche man sich für diese Überfahrt vielleicht vorstellen würde.

Fähren vom Festland Spaniens aus fahren weniger häufig und dauern länger, wobei die Erfahrung an Board jedoch sehr viel komfortabler ist. Diese Überfahrten werden generell von April bis September angeboten.

Der Fährhafen in Formentera ist bei La Savina und kann auf der nördlichen Seite der Insel gefunden werden.

Weiter Weniger

Routen und Häfen in Formentera