Der Igoumenitsa - Korfu Service ist leider nicht mehr verfügbar
...

Fähren nach Igoumenitsa - Korfu

Der Igoumenitsa - Korfu Fährdienst wurde durch Agoudimos Lines & Anek Lines betrieben.

Die Igoumenitsa - Korfu Strecke ist nicht mehr verfügbar und im Moment gibt es auch keine gute alternative Optionen zwischen Griechenland und Ionian Islands,Greece . Bitte sehen Sie sich unsere Häfen, Strecken und Reiseziel Seiten an und sehen Sie dort, ob es eine alternative Option für Sie gibt.

Sie können tausende andere Strecken direkt über unseren Preisfinder buchen.

Routen- und Hafendetails

Hier klicken um die Karte anzuzeigen

Igoumenitsa Reiseführer

Die griechische Stadt Igoumenitsa befindet sich im Nordwesten von Griechenland und ist die Hauptstadt der Region Thesprotia. Die griechische Insel Korfu liegt nahe bei über den Golf von Igoumenitsa und ist daher ein beliebter Ort, den man von der Stadt aus besuchen kann. Igoumenitsa ist von Hügeln voller Pinienbäumen umgeben und liegt auf einer atemberaubenden Küstenstraße, die mit Platanen gesäumt ist. Der Hafen der Stadt liegt an einer wichtigen Strecke zwischen Griechenland und Italien und zieht daher viele Touristen an, die die schönen Gebäude mit Geschäften, Cafés und Restaurants genießen. Ein angenehmer Weg einen entspannten Nachmittag zu verbingen ist es, ein langes Mittagessen auf der Terrasse in einem der Restaurants der Stadt zu genießen.

Die Stadt war einst eine wichtige Stadt im Königreich von Thesprotis im 4. Jahrhundert und war als Titani bekannt. Bei archäologischen Ausgrabungen wurden Artefakte gefunden worden, die auf ein Theater und zwei Tempel in der Stadt schließen lassen.

Vom Hafenf der Stadt können Fähren nach Bari, Brindisi, Ravenna, Triest, Venedig, Korfu, Lefkimi und Paxi genommen werden.

Korfu Reiseführer

Die griechische Insel Korfu liegt direkt vor der Westküste von Griechenland. Die Insel hat ein mildes mediterranes Klima und zusammen mit ausgezeichneten Stränden macht es dies zu einem beliebtem Ziel für Urlauber. Korfu ist sehr grün im Vergleich zu anderen griechischen Inseln mit heißen und trockenen Sommern und die Winterregen helfen der üppigen Vegetation, mit mehr als 2 Millionen Olivenbäumen. Korfu, im Gegensatz zum Rest von Griechenland, fiel nie unter die osmanische Besatzung. Durch nachfolgende Besetzungen der Venezianer, der Franzosen und der Briten im Laufe der Jahrhunderte hat sich die Insel in erster Linie zu einem Teil der westlichen und nicht der levantinischen Welt entwickelt. Ihre Kulturen hinterließen einen starken Einfluss auf die Stadt.

In der wunderschön erhaltene Altstadt von Korfu, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, sieht man Einflüsse aus Renaissance, Barock und Klassik, die zusammen mit lokalen künstlerischen Traditionen angewendet wurden. Schlösser, Burgen und schlichte öffentliche Gebäude aus der venezianischen Herrschaft bilden eine einzigartige Mischung mit Wäscheleinen mit trocknender Wäsche in kleinen Gassen und kleinen einsamen Plätzen. Bei einem Spaziergang durch einen Komplex von engen, gepflasterten Gassen mit Treppen und Gewölbegänge, die sogenannten "kantoúnia", fühlen Sie sich, als ob Sie nach Genua und Neapel gereist wären.

Fährverbindungen von der Insel fahren zu Zielen auf dem griechischen Festland und den anderen, in der Nähe liegenden, griechischen Inseln.