Igoumenitsa nach Paxi Fähre

Die Igoumenitsa Paxi Fährstrecke verbindet Griechenland mit Ionische Inseln. Aktuell gibt es nur eine Reederei, die diese Strecke anbietet, Kerkyra Lines. Die Überfahrt wird bis zu 7 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 1 Stunde 30 Minuten.

Igoumenitsa Paxi Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison variieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Igoumenitsa - Paxi Reedereien

  • Kerkyra Lines
    • 7 Überfahrten/Woche 1 Stunde 30 Minuten
    • Preis anzeigen

Igoumenitsa Reiseführer

Die griechische Stadt Igoumenitsa befindet sich in Nordwestgriechenland und ist die Hauptstadt der Region Thesprotia. Die griechische Insel Korfu liegt n der nähe, über den Golf von Igoumenitsa und ist daher ein beliebter Ort, den man leicht von der Stadt aus besuchen kann.

Igoumenitsa ist von Hügeln voller Kieferbäumen umgeben und liegt auf einer atemberaubenden Küstenstraße, die mit Platanen gesäumt ist.

Der Hafen der Stadt liegt an eine wichtige Strecke zwischen Griechenland und Italien und zieht daher viele Touristen an, die die schönen Gebäude mit Geschäften, Cafés und Restaurants genießen. Ein angenehmer Weg einen entspannten Nachmittag zu verbringen kann man durch ein langes Mittagessen auf der Terrasse in einem der Restaurants der Stadt genießen.

Die Stadt war einst eine wichtige Stadt im Königreich von Thesprotis im 4. Jahrhundert und war als Titani bekannt. Bei archäologischen Ausgrabungen wurden Artefakte gefunden, die gezeigt haben dass es im Stadt einst ein Theater und zwei Tempel gab.

Vom Hafen der Stadt können Fähren nach Bari, Brindisi, Ravenna, Triest, Venedig, Korfu, Lefkimi und Paxi genommen werden.

Paxi Reiseführer

Paxi ist eine Insel in Griechenland im Ionischen Meer. Laut griechischer Mythologie erschuf Poseidon die Insel indem er die Insel Korfu teilte, so dass er und seine Frau Amphitrite ein bisschen Ruhe und Frieden haben konnten.
Obwohl Paxi möglicherweise schon zu prähistorischer Zeit bewohnt war, werden traditionell die Phönizier als erste Siedler auf Paxi vermutet. Es wird angenommen, dass der Name von "Pax" abstammt, das "Schiefer" in ihrer Sprache bedeutet.
Die Römer beherrschten die Insel seit dem 2. Jhd. v. Chr. und in der byzantinischen Zeit und im Mittelalter wurde es dauernd von Piraten attackiert. Nach mehreren Herrschern und Kreuzrittern wurde die Insel am Ende des 14. Jhds. von den Venezianern eingenommen.
Während der Napoleonischen Kriege wurden die Ionischen Inseln von den Franzosen, von einer russisch-türkischen Allianz und schließlich von den Briten, die 1815 die Republik der Ionischen Inseln bildeten. 1864 wurde Paxi, gemeinsam mit dem Rest der Sieben Inseln, in den griechischen Staat eingegliedert.