Paros nach Piräus Fähre

Die Paros Piräus Fährstrecke verbindet Kykladische Inseln mit Athen und wird von 2 Reedereien betrieben. Der Blue Star Ferries Service wird bis zu 3 mal täglich mit einer Überfahrtsdauer von 4 Stunden angeboten. während der Hellenic Seaways Service wird bis zu 9 mal wöchentlich mit einer Dauer von 3 Stunden angeboten.

Somit gibt es insgesamt 30 Überfahrten Woche auf der Paros Piräus Strecke zwischen Kykladische Inseln und Athen. Vergleichen Sie jetzt und finden Sie die beste Überfahrt für sich.

Paros nach Piräus Alternativen

Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte unsere Fähren von Kykladische Inseln nach Athen Seite.

Paros - Piräus Reedereien

  • Blue Star Ferries
    • 3 Überfahrten/Tag 4 Stunden
    • Preis anzeigen
  • Hellenic Seaways
    • 9 Überfahrten/Woche 3 Stunden
    • Preis anzeigen

Durchschnitt Paros Piräus Preise

Die Preise genannt repräsentieren den durchschnittlichen pro Weg Preis der von unseren Kunden bezahlt worden ist. Die häufigsten Buchungen auf der Paros Piräus Strecke ist ein Auto und 2 passagiere.

Paros Piräus Fähre Bewertungen

  • "blue star"

    klasse schiffe, modern, sauber, pünktlich,immer wieder.

    'Christian' reiste auf der Strecke Paros Piräus mit Blue Star Ferries auf der Blue Star Patmos

    Weiter Weniger
  • "Sehr guter Service"

    Ich habe das erste Mal mit Directferries gebucht. Würde jeder Zeit wieder versuchen.

    'Elizabeth' reiste auf der Strecke Paros Piräus mit Hellenic Seaways auf der Highspeed

    Weiter Weniger
  • "Super Preis, alles Top"

    Habe mit der Buchungsbestätigung ganz schnell das Ticket in Paros (bei einer Blue Star Agentur) für die Fähre bekommen!

    'Jörg' reiste auf der Strecke Paros Piräus mit Blue Star Ferries auf der Blue Star Naxos

    Weiter Weniger
  • "Gute Reise"

    Alles hat wunderbar geklappt - und dass man oben an Deck gehen kann, ist sehr geschätzt und als Raucher sowieso! Ich kann gar nicht negatives sagen! Weiter so, dann wird der Fährverkehr noch zulegen können!

    'Astrid' reiste auf der Strecke Paros Piräus mit Sea Jets auf der Superjet

    Weiter Weniger

Paros Reiseführer

Die griechische Insel Paros ist Teil der Kykladen-Inselgruppe und liegt in der Ägäis, westlich von der Insel Naxos, von der es durch einen 8 km breiten Kanal getrennt ist. Die Insel befindet sich 160 km südöstlich des Hafens von Piräus. In der Vergangenheit war sie für ihren feinen weißen Marmor bekannt und Marmor oder Porzellan von ähnlichen Eigenschaften wird immer noch "Parian" Ware genannt. Die Marmorgruben und Steinbrüche wurden aufgegeben, sind aber noch rund um die Insel zu finden. Heute ist Tourismus die Haupteinnahmequelle der Insel. Die Hauptstadt von Paros, Parikia, ist ein typisch schönes Kykladen-Dorf mit weiß getünchten Häusern und schönen großen neoklassizistischen Villen. In der Mitte des Dorfes steht auf einem Hügel eine aus dem 13. Jahrhundert stammende venezianischen Burg, die herrliche Aussicht auf die Stadt und die Umgebung bietet. Es gibt auch eine wichtige kirchliche Attraktion in der Stadt in Form der Kirche von Panayia Ekatontapyliani. Diese stammt aus dem 6. Jahrhundert und ist auch als Katapoliani bekannt.

Der Hafen der Insel befindet sich auch in Parikia und fertig sowohl konventionelle Fähren als auch Hochgeschwindigkeitsfähren ab. Fähren fahren in der Regel nach Piräus und zu den anderen Inseln der Kykladen.

Piräus Reiseführer

Die griechische Hafenstadt Piräus ist ein wichtiger Hafen Griechenlands und einer der größten im gesamten Mittelmeerraum. Es ist eine wichtige Stadt und wird oft als ein Vorort von Athen angesehen, das nur ein paar Minuten entfernt liegt.

Piräus hat sich zu einem Knotenpunkt für das Fährnetzwerk im Ägäischen Meer entwickelt und während die Nähe zu Athen bedeutet, dass sie oft unmerklich mit der griechischen Hauptstadt verschmilzt, bietet ihre Strandpromenade eine sehr unterschiedliche und unverwechselbare Optik.

Viele Besucher von Piraeus werden feststellen, dass der attraktivste Teil der Stadt im östlichen Viertel, neben dem Mikrolimano Hafen und dem Zea Jachthafen, liegt. Das Strandviertel ist voll von Restaurants, Bars und Nachtclubs und wurde stark rechtzeitig für die letzten Olympischen Spielen in Athen verbessert.

Dabei wurde eine schöne Hafenpromenade geschaffen, die vorbei an den mittelalterlichen Stadtmauern führt und mit Bäumen gesäumt ist. Die Mauern bieten einen Einblick auf, und historische Informationen über die reiche Vergangenheit der Stadt.