Vlora nach Bari Fähre

Die Vlora Bari Fährstrecke verbindet Albanien mit Italien. Aktuell gibt es nur eine Reederei, die diese Strecke anbietet, European Ferries. Die Überfahrt wird bis zu 2 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 9 Stunden.

Vlora Bari Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison variieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Vlora - Bari Reedereien

Vlora Reiseführer

Vlora ist eine Stadt und der zweitgrößte Hafen in Albanien. Die Stadt liegt an der Bucht von Vlora an der Adria und ist fast vollständig von Bergen umgeben. Der Hafen der Stadt ist der nächstgelegene Hafen von Bari in Italien und ist rund 130 km von der Salentoküste entfernt. Ebenfalls in der Nähe befindet sich die Insel Sazan, die strategisch am Eingang der Bucht von Vlora liegt. Die Stadt ist von Gärten und Olivenhainen umgeben. Die Umgebung der Stadt ist bekannt für die Eichelproduktion. Eicheln werden wegen ihrer Tannine in der Färberei verwendet und gehören zu den Exportprodukten. Die Stadt wurde als griechischen Kolonie im 6. Jahrhundert vor Christus gegründet und ist seitdem kontinuierlich bewohnt. Aufgrund der Entwicklung des Tourismus haben sich in den letzten Jahren Pubs, Diskotheken, Restaurants und Bars im "Cold Water" (Uji i Ftohte) genannten Gebiet, etwa 3 km von der Stadt entfernt, angesiedelt.

Vom Hafen der Stadt gibt es 3 Abfahrten pro Woche nach Brindisi in Italien mit einer Überfahrtszeit von rund 5 Stunden.

Bari Reiseführer

Bari ist eine große Hafenstadt an der Adriaküste und ist die Hauptstadt der italienischen Region Apulien. Die Stadt hat ein paar interessanten Sehenswürdigkeiten und ist für die Erkundung dieses attraktiven Teils von Italien gut positioniert.

Die Altstadt von Bari liegt auf einer Landzunge, die in die Adria reicht. In diesem Bereich wird seit Jahrtausenden gesiedelt, aber die meisten archäologischen Überreste liegen unter den engen Gassen, die Vecchia Bari ausmachen. Das Viertel ist bekannt dafür, Besucher zu verwirren, die fast sicher hier ihre Orientierung verlieren.

Zwischen dem Herzen der Altstadt und dem Meer vor Bari liegt die berühmteste Kirche, die aus dem 11. Jahrhundert stammende romanische Basilika San Nicola. Sie ist dem heiligen Nikolaus geweiht und wurde gebaut, um seine sterblichen Überreste, die noch in der Gruft liegen, zu beherbergen. Dies ist ein wichtiges religiöses Ziel und es gibt eine Kapelle in der Krypta, die orthodoxen Pilgern gewidmet ist. Im Hauptteil der Kirche gibt es einige bemerkenswerte Sehenswürdigkeiten, einschließlich einen aufwendiger Steinbaldachins über dem Altar und ein Marmorbischofsthron, als Cattedra di Elia bekannt, aus der Zeit um das 11. Jahrhundert.

Vom Hafen von Bari pendeln Fähren Richtung Durres, Igoumenista, Kefalonia, Korfu, Patras, Kotor und Dubrovnik.