Santa Teresa di Gallura nach Bonifacio Fähre

Die Santa Teresa di Gallura Bonifacio Fährstrecke verbindet Sardinien mit Korsika und wird von 2 Reedereien betrieben. Der Moby Lines Service wird bis zu 4 mal täglich mit einer Überfahrtsdauer von 50 Minuten angeboten. während der Blu Navy Service wird bis zu 4 mal täglich mit einer Dauer von 1 Stunde angeboten.

Somit gibt es insgesamt 56 Überfahrten Woche auf der Santa Teresa di Gallura Bonifacio Strecke zwischen Sardinien und Korsika. Vergleichen Sie jetzt und finden Sie die beste Überfahrt für sich.

Santa Teresa di Gallura - Bonifacio Reedereien

  • Moby Lines
    • 4 Überfahrten/Tag 50 Minuten
    • Preis anzeigen
  • Blu Navy
    • 4 Überfahrten/Tag 1 Stunde
    • Preis anzeigen

Durchschnitt Santa Teresa di Gallura Bonifacio Preise

Die Preise genannt repräsentieren den durchschnittlichen pro Weg Preis der von unseren Kunden bezahlt worden ist. Die häufigsten Buchungen auf der Santa Teresa di Gallura Bonifacio Strecke ist ein Auto und 2 passagiere.

Santa Teresa di Gallura Bonifacio Fähre Bewertungen

  • "Sardinien Fähre"

    Alles wirklich Super geklappt, werden wir nochmal machen.

    'Jürgen' reiste auf der Strecke Santa Teresa di Gallura Bonifacio mit Moby Lines

    Weiter Weniger
  • "Alles OK"

    Absolut pünktlich. Für die kurze ist die Verpflegung nicht notwendig. Daher kann ich diesen Punkt nicht bewerten und habe ihn bei 3 Sternen belassen.

    'Anonym' reiste auf der Strecke Santa Teresa di Gallura Bonifacio mit Moby Lines

    Weiter Weniger
  • "Sardinien - corsica"

    Für die kurze Strecke finde ich es überteuert!

    'Anonym' reiste auf der Strecke Santa Teresa di Gallura Bonifacio mit Moby Lines

    Weiter Weniger
  • "Nach Korsika über Sardinien"

    Super schnelle Verbindung vonSardinien nach Süd Korsika. Schöne Reise!

    'Max' reiste auf der Strecke Santa Teresa di Gallura Bonifacio mit Moby Lines

    Weiter Weniger

Santa Teresa di Gallura Reiseführer

Santa Teresa Gallura ist eine Stadt an der Nordspitze der italienischen Insel Sardinien, an der Straße von Bonifacio. Von zwei Stränden der Stadt ist die Südküste von Korsika deutlich zu erkennen. Es gibt eine Reihe von Souvenirläden am Marktplatz der Stadt, aber beachten Sie, dass viele in den Wintermonaten geschlossen sind. Rena Bianca, der Hauptstrand von Santa Teresa, befindet sich im Norden der Stadt und ist im Sommer voll mit Touristen und Einheimischen, die das warme, kristallklare Wasser genießen. Beliebte Touristenattraktionen in der Stadt sind der aus dem 16. Jahrhundert stammende Longosardo Turm, der auf einem Felsvorsprung über dem Meer gebaut wurde. Er wurde während der aragonesischen Zeit gebaut und bietet eine schöne Aussicht auf die Bucht von Porto Longone und die weißen Klippen, die die korsische Stadt Bonifacio zu umgeben. Auf der linken Seite senkt sich die Küste in Richtung Strand von Rena Bianca, der nicht weit entfernt von den Klippen der "Isola Monica", wo Überreste von verlassenen Höhlen gesehen werden können.

Unter römischer Herrschaft war der tiefe Naturhafen von Santa Teresa Gallura Sardiniens Haupthafen. Der Hafen ist einer der modernsten Häfen in der Region und bietet regelmäßige Fährverbindungen zwischen Sardinien und Korsika.

Bonifacio Reiseführer

Die Stadt Bonifacio liegt an der Südspitze der Insel Korsika in Frankreich. Die Stadt befindet sich an der Mittelmeerküste und ist von Sardinien durch die 11 km breite Meerenge von Bonifacio getrennt. Die Stadt besitzt den einzigen großen Hafen an der Südküste. Sie ist ein beliebtes Touristenziel im Sommer zum Teil wegen der Nähe zu den schönen Stränden und auch wegen der Geschichte und Sehenswürdigkeiten wie etwa die Torra di Sant 'Amanza, Torra di Sponsaglia, Église Saint-Dominique de Bonifacio und die Église Sainte Marie-Majeure de Bonifacio.

Bonifacio verfügt über zwei prähistorische Stätten von einiger Bedeutung: die alte Höhlenzuflucht von Araguina-Sennola in der Nähe des Dorfes Capello im Norden der Stadt und die Grabkammer von Vasculacciu weiter nördlich in der Nähe von Figari. Erstere ist der Ort der "Dame von Bonifacio", ein Frauengrab, das auf etwa 6570 vor Christus datiert wird. Die Grabkammer stammt ebenfalls aus der Steinzeit. Die Ausrichtung der beiden und die umfangreiche Benutzung von Hornstein aus Monte Arci auf Sardinien zeigt, dass die Bucht von Bonifacio seit frühesten Zeiten eine Transportroute für das korsische Inland war