Rafina nach Evdilos Fähre

Die Rafina Evdilos Fährstrecke verbindet Athen mit Ikaria. Aktuell gibt es nur eine Reederei, die diese Strecke anbietet, SeaJets. Die Überfahrt wird bis zu 2 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 7 Stunden 40 Minuten.

Rafina Evdilos Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison variieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Rafina - Evdilos Reedereien

  • SeaJets
    • 2 Überfahrten/Woche 7 Stunden 40 Minuten
    • Preis anzeigen

Rafina Reiseführer

Die griechische Stadt Rafina liegt an der Ostküste der Attica Region Griechenlands. Die Stadt und ihr Hafen liegen an der Ägäis-Küste, östlich der Penteli Berge und im Nordosten der Mesogaia Ebene. Die griechische Hauptstadt Athen ist 25 km westlich von Rafina und die Städte von Artemida und Nea Makri befinden sich in der Nähe. Aufgrund der Nähe zu Athen ist es ein beliebtes Ausflugsziel für Athener, die nach Rafina fahren, um in einem der vielen Fischrestaurants am Hafen zu essen. Es ist üblich vor jedem Restaurant den Fang des Tages auf einem Bett aus Eis ausgestellt zu sehen.

Der Hafen von Rafina ist nach Piräus der zweitgrößte Hafen der Region Attika. Dies wird sich aber wahrscheinlich durch den Hafen von Lavrio ändern, der derzeit ausgebaut wird. Fähren vom Hafen fahren den südlichen Teil von Euböa und die meisten der Kykladen-Inseln an. Sowohl konventionelle als auch Hochgeschwindigkeitsfähren verkehren zu diesen Inseln. Die meisten Abfahrten finden morgens statt.

Evdilos Reiseführer

Evdilos im Norden der griechischen Insel Ikaria in der Nord Ägäis ist wie ein Amphitheater um den Hafen gebaut. Es liegt ca. 40 km nordwestlich von Agios Kirikos. Es ist eine relativ neue Stadt am Meer nach 1830 gebaut, als die Piraterie hier vollständig ausgemerzt wurde. Evdilos war die temporäre Hauptstadt von Agios Kirikos während der zweiten Türkenherrschaft zwischen 1834 bis 1912. Der Name bedeutet "sichtbar" und "frei gemachter offener Horizont". Heute ist sie der zweite Hafen und die Hauptstadt der Insel und das Zentrum von Nord-, Mittel- und West-Ikaria. Zusammen mit den Siedlungen Arethousa, Dafni, Karavostamo, Manganitis und Frandato bildet die Stadt die Gemeinde von Evdilos mit rund 2400 Einwohnern.

Wenn es um die dichte Vegetation, hohen Berge, zauberhafte Flüsse und spektakuläre Schluchten geht, ist Ikaria definitiv der Ort für einen Besuch. Aber dies ist nicht weniger wahr, wenn es um die Strände geht. Sandig oder steinig, beliebt oder isoliert, leicht zugänglich oder nur mit dem Auto erreichbar, mit oder ohne Essensmöglichkeiten gibt es für jeden etwas.