Patmos nach Evdilos Fähre

Die Patmos Evdilos Fährstrecke verbindet Dodekanesische Inseln mit Ikaria. Aktuell gibt es nur eine Reederei, die diese Strecke anbietet, Hellenic Seaways. Die Überfahrt wird bis zu 1 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 2 Stunden.

Patmos Evdilos Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison variieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Patmos - Evdilos Reedereien

Patmos Reiseführer

Die griechische Insel Patmos ist Teil der Dodekanes-Inselgruppe in der Ägäis. Sie ist eine der nördlichsten Inseln der Dodekanes und liegt direkt an der Westküste der Türkei. Der Hafen der Insel liegt in der Stadt Skala. Die Insel, die auch als "Insel der Apokalypse" bekannt ist, ist bei Touristen aus der ganzen Welt beliebt. Patmos hat viel zu bieten. Es ist eine schöne Insel mit traditionellen weißen Häusern, kristallklarem Wasser, einer ausgezeichneten Küche und einem pulsierenden Nachtleben.

Die Höhle der Apokalypse, eine große Touristenattraktion, ist angeblich die Höhle, in der der Heilige Johannes die Stimme Gottes hörte und das Buch der Apokalypse niederschrieb. In der Höhle können die Besucher das Kreuz sehen, das Johannes in die Wand geritzt hat und drei Risse in der Felswand, durch die die Stimme Gottes angeblich zu hören war.

Fähren von Patmos fahren nach Piräus, zu den anderen Inseln des Dodekanes, und auch zu anderen Inseln der Ägäis wie Samos und Ikaria. Die Fähre von Piräus braucht ca. 7 Stunden um den Hafen von Patmos zu erreichen. Die Reise zu den Inseln des Dodekanes dauert etwa 1-1,5 Stunden, während die Fahrten von Ikaria und Samos ein wenig länger dauern.

Evdilos Reiseführer

Evdilos im Norden der griechischen Insel Ikaria in der Nord Ägäis ist wie ein Amphitheater um den Hafen gebaut. Es liegt ca. 40 km nordwestlich von Agios Kirikos. Es ist eine relativ neue Stadt am Meer nach 1830 gebaut, als die Piraterie hier vollständig ausgemerzt wurde. Evdilos war die temporäre Hauptstadt von Agios Kirikos während der zweiten Türkenherrschaft zwischen 1834 bis 1912. Der Name bedeutet "sichtbar" und "frei gemachter offener Horizont". Heute ist sie der zweite Hafen und die Hauptstadt der Insel und das Zentrum von Nord-, Mittel- und West-Ikaria. Zusammen mit den Siedlungen Arethousa, Dafni, Karavostamo, Manganitis und Frandato bildet die Stadt die Gemeinde von Evdilos mit rund 2400 Einwohnern.

Wenn es um die dichte Vegetation, hohen Berge, zauberhafte Flüsse und spektakuläre Schluchten geht, ist Ikaria definitiv der Ort für einen Besuch. Aber dies ist nicht weniger wahr, wenn es um die Strände geht. Sandig oder steinig, beliebt oder isoliert, leicht zugänglich oder nur mit dem Auto erreichbar, mit oder ohne Essensmöglichkeiten gibt es für jeden etwas.