Nizza - Porto Vecchio ist eine unserer meistgebuchten Routen und ist für die Hauptfahrzeiten häufig ausgebucht.
Tipp: Warten Sie nicht bis es zu spät ist! Buchen Sie jetzt, um die bevorzugte Abfahrtszeit zu sichern.

Warum sollten Sie
Direct Ferries nutzen?

Fähren für 3325 Routen und 764 Häfen weltweit

Mehr als 2,5 Millionen Kunden vertrauen uns

Wir arrangieren über 1,2 Millionen Überfahrten pro Jahr

Wir prüfen täglich bis zu 1 Millionen Preise für unsere Kunden

Nizza - Porto Vecchio Reedereien

    • 1 Überfahrt/Woche 10 Stunden 30 Minuten
    • Get Price

Nizza Reiseführer

Die französische Stadt Nizza liegt an der Südostküste des Landes am Mittelmeer. Es ist nach Marseille die zweitgrößte Stadt der Region Provence-Alpes-Côte d'Azur. In den letzten Jahren hat die Stadt einen wirtschaftlichen, kulturellen und künstlerischen Aufschwung und eine architektonische Revolution erlebt. Nizza ist aber schon seit Jahrhunderten ein beliebtes Ziel für Touristen und ist nur wenige Autominuten zu anderen touristischen Destinationen in der Region, einschließlich Cannes, Antibes und Villefrance-sur-Mer entfernt. Die Stadt bietet einiges für den High-End-Reisenden, mit einer Reihe von Luxushotels vor allem rund um die Promenade des Anglais. Aber auch preibewusste Reisende finden hier eine Unterkunft mit einer guten Auswahl an Backpacker-Hostels und günstigen Hotels. Die Villen von Nizza erfreuen sich großer Beliebtheit. Die exklusivsten bieten den besten Blick auf die französische Rivieraküste und andere sind landweinwärts auf die umliegenden Hügel und Weinberge gerichtet.

Der Hafen liegt im Herzen der Stadt. Es werden Fähren nach Korsika, Calvi, Bastia, Ajaccio und Ile Rousse angeboten. Zu den Passagiereinrichtungen an zwei Terminals des Hafens gehören ein Tourismusbüro, Parkplätze, Duschen, Toiletten, öffentliche Telefone und ein Baby-Wickelraum.


Porto Vecchio Reiseführer

Die korsische Stadt Porto Vecchio liegt etwa 65 km östlich von Sartène und 25 km von Bonifacio entfernt. Der Hafenteil der Stadt ist auf ehemaligen Salzwiesen errichtet und Salz spielt weiterhin eine wichtige Rolle im Leben der Stadt. Wegen ihrer Sümpfe wurde diese Region nicht früher entwickelt, da sie mit Mücken und Malaria bis ins 20. Jahrhundert heimgesucht wurden. Allerdings stammt die Zitadelle auf dem Hügel aus dem 16. Jahrhundert. In der Mitte des 20. Jahrhunderts wurden die Sümpfe entwässert, was es in Kombination mit verbesserten Kommunikationsverbindungen der Stadt ermöglicht hat, ihre aktuelle Rolle als Badeort zu entwickeln. Die Stadt hat zwei verschiedene Bereiche, die bei den Besuchern beliebt sind: die Zitadelle mit der Altstadt und der Hafen. Das Hafengebiet ist sehr attraktiv mit vielen Cafés und Restaurants mit Blick auf den Hafen und die Promenade und der perfekte Ort für einen Sommerabend. Die Zitadelle und Straßen der Altstadt stammen aus dem 16. Jahrhundert, als die Genuesen Korsika regierten. Innerhalb der Altstadt rund um den Place de la Republique können Besucher die ursprüngliche Abwehrbauten und Befestigungsmauern entdecken.