Mytilene nach Evdilos Fähre

Die Mytilene Evdilos Fährstrecke verbindet Lesbos mit Ikaria. Aktuell gibt es nur eine Reederei die diese Strecke anbietet, Hellenic Seaways. Die Überfahrt wird bis zu 1 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 7 Stunden 55 Minuten.

Mytilene Evdilos Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison varrieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Mytilene - Evdilos Reedereien

  • Hellenic Seaways
    • 1 Überfahrt/Woche 7 Stunden 55 Minuten
    • Preis anzeigen

Mytilene Reiseführer

Die antike griechische Stadt Mytilene ist die Hauptstadt und Hafen an der Südostküste der Insel Lesbos, die in der nordöstlichen Ägäis liegt. Die Ursprünge der Stadt gehen auf das 11. Jahrhundert vor Christus zurück und es gibt eine Reihe von öffentlichen und privaten klassizistischen Gebäuden, die man ansehen kann. Zu diesen Bauwerken zählen die Präfektur von Lesbos, das alte Rathaus, das Lyceum und verschiedenen Villen und Hotels in der ganzen Stadt. Der Hafen wird von der barocken St. Therapon Kirche dominiert, deren Bau im 19. Jahrhundert begann und die 1935 fertiggestellt wurde.

Die Insel Lesbos hat eine Fläche von rund 1.600 km² und etwa 320 km Küstenlinie, was sie zur drittgrößten griechischen Insel macht. Die schmale Mytilini Wasserstraße trennt sie vom türkischen Festland.

Mytilene hat einen Hafen mit Fähren zu den nahegelegenen Inseln Lemnos, Chios und Ayvalik und manchmal auch zu Dikili in der Türkei. Fähren fahren auch ebenfalls Piräus, Athen und Thessaloniki auf dem Festland an.

Evdilos Reiseführer

Evdilos im Norden der griechischen Insel Ikaria in der Nord Ägäis ist wie ein Amphitheater um den Hafen gebaut. Es liegt ca. 40 km nordwestlich von Agios Kirikos. Es ist eine relativ neue Stadt am Meer nach 1830 gebaut, als die Piraterie hier vollständig ausgemerzt wurde. Evdilos war die temporäre Hauptstadt von Agios Kirikos während der zweiten Türkenherrschaft zwischen 1834 bis 1912. Der Name bedeutet "sichtbar" und "frei gemachter offener Horizont". Heute ist sie der zweite Hafen und die Hauptstadt der Insel und das Zentrum von Nord-, Mittel- und West-Ikaria. Zusammen mit den Siedlungen Arethousa, Dafni, Karavostamo, Manganitis und Frandato bildet die Stadt die Gemeinde von Evdilos mit rund 2400 Einwohnern.

Wenn es um die dichte Vegetation, hohen Berge, zauberhafte Flüsse und spektakuläre Schluchten geht, ist Ikaria definitiv der Ort für einen Besuch. Aber dies ist nicht weniger wahr, wenn es um die Strände geht. Sandig oder steinig, beliebt oder isoliert, leicht zugänglich oder nur mit dem Auto erreichbar, mit oder ohne Essensmöglichkeiten gibt es für jeden etwas.