Kasos nach Leros Fähre

Die Kasos Leros Fährstrecke verbindet Dodekanesische Inseln mit Dodekanesische Inseln. Aktuell gibt es nur eine Reederei, die diese Strecke anbietet, Blue Star Ferries. Die Überfahrt wird bis zu 1 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 11 Stunden 40 Minuten.

Kasos Leros Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison variieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Kasos - Leros Reedereien

  • Blue Star Ferries
    • 1 Überfahrt/Woche 11 Stunden 40 Minuten
    • Preis anzeigen

Kasos Reiseführer

Die griechische Insel Kasos gehört zur Dodekanes-Inselgruppe und liegt in der Süd-Ost-Ägäis. Die Insel befindet sich südwestlich der Insel Karpathos zwischen Karpathos und Kreta. Die kleine Insel, die rund 50 km² misst, hat nur etwa 1.000 Einwohner und ist sehr gebirgig, mit dem höchsten Gipfel bei 550 m über dem Meeresspiegel. Einen Besuch wert auf der Insel sind die 5 Dörfer Fry, Agia Marina, Panagia, Poli und Arvanitochori. Der Hafen der Insel befindet sich im Dorf Fry. Die Insel hat es geschafft, ihre natürliche Identität vor allem wegen des Mangels an Tourismus zu erhalten. Besucher der Insel werden die Qualität der Fischküche, lokal produzierten Käse und ihre Gastfreundschaft lieben.

Es gibt rund 100 Kirchen auf der Insel, die Zeugnis für den tiefen, religiösen Glauben der Insel tragen. Sehenswert sind die Kirche Agios Spiridonas, ein Komplex von sechs Kirchen im Dorf Panagia und die Kirche Agios Georgios, der heutzutage als Schutzheiliger der Insel gilt.

Die Insel ist mit der Fähre von Piräus, Kreta (Sitia, Agios Nikolaos), Rhodos, Chalki und Karpathos aus zu erreichen.

Leros Reiseführer

Die griechische Insel Leros ist Teil der Dodekanes-Inselgruppe und befindet sich zwischen den Inseln Patmos und Kalymnos. Besucher von Leros können ihren Aufenthalt mit Ausflügen nach Patmos, Kalymnos und Lipsi leicht kombinieren. Der griechischen Mythologie nach war Leros, wo die Göttin Artemis gerne auf Jagd ging, da es eine große Zahl von Hirsch hatten. Die lange Geschichte der Leros ist an den vielen Sehenswürdigkeiten und Monumenten auf der Insel, wie die mittelalterliche Burg und interessante Museen zu sehen. Alinda und Agia Marina sind die am meisten besuchten Orte und bei einer gemütlicher Fahrt rund um die Insel werden die Besucher erholsame Strände mit kristallklarem Wasser sehen. In den letzten Jahren hat sich Leros als Tauchgebiet wegen der vielen alten Schiffswracks, die in den Meeren rund um die Insel gefunden wurden, bliebt gemacht.

Vom Hafen der Insel gibt es tägliche Fährverbindungen zum Hafen von Piräus und konventionelle Fähren und Schnellboote zu den meisten der griechischen Inseln des Dodekanes wie Patmos, Lipsi, Samos, Kos, Rhodos, Symi und Nisyros. Es gibt auch wöchentliche Verbindung zu einigen der Inseln der Kykladen wie Syros und Amorgos.