Schottland

Wie man Fähren von Schottland nach Äußere Hebriden bucht

Bei der Auswahl von Fährüberfahrten von Schottland nach Äußere Hebriden gibt es keinen Engpass. Es gibt 1 Fährgesellschaft die zusammen 12 Fährstrecken anbieten und dabei Oban nach Castlebay & Lochboisdale, Ardmhor nach Eriskay, Berneray nach Leverburgh, Mallaig nach Lochboisdale, Oban nach Castlebay & Lochboisdale, Uig nach Lochmaddy & Tarbert (Harris), Ullapool nach Stornoway, Eriskay nach Ardmhor, Leverburgh nach Berneray, Tarbert (Loch Fyne) nach Lochmaddy & Lochmaddy nach Tarbert (Loch Fyne) verbinden.

Die schnellste Überfahrt zwischen Schottland und Äußere Hebriden ist Ardmhor nach Eriskay mit einer Überfahrtszeit von 40 Minuten. Mit so vielen Strecken zum vergleichen erleichtern wir Ihnen die Arbeit indem wir alle Überfahrten miteinander vergleichen.

Schottland Äußere Hebriden Fähren Karte

Hier klicken um die Karte anzuzeigen

Über Schottland:

Schottland ist das nördlichste der vier Länder, die zusammen das Vereinte Königreich von Großbritannien und Nordirland bilden. Es teilt sich eine 96 km lange Grenze mit England im Süden und ist von Nordirland durch die Irische See getrennt. Schottland ist ein lebhaftes und aufregendes Land mit einer großen Bandbreite an Kultur und einem außergewöhnlichen, geschichtlichen Erbe. Als Reiseziel ist Schottland deshalb so beliebt, weil es auf kleinstem Raum aber gut zugänglich eine große Vielfalt an Attraktionen und Aktivitäten bietet. Egal ob man sich einer geführten Tour anschließt oder die Insel auf eigene Faust erkundet, in den Städten wird lebhafte, kosmopolitische Unterhaltung geboten und man kann ganzjährig die Vielfalt artistischer und kultureller Veranstaltungen genießen. Ferner erlebt man eine der besten Küchen Europas, erkundet die dramatische und bunte Geschichte des Landes und verfolgt Sportveranstaltungen. Und wer möchte, dem wird eine große Auswahl an Sportmöglichkeiten geboten, um sich selbst zu betätigen.