Nordirland

Wie man Fähren von Nordirland nach Isle of Man bucht

Aktuell gibt es nur eine Fährstrecke zwischen Nordirland und Isle of Man, diese wird von 1 Fährgesellschaft – Steam Packet - betrieben. Die Belfast nach Douglas Fährüberfahrt wird wöchentlich angeboten, mit einer Überfahrtsdauer von etwa 2 Stunden 45 Minuten.


Obwohl wir uns größte Mühe geben die Informationen auf dieser Seite aktuell zu halten, können die Überfahrtszeiten sich von Zeit zu Zeit ändern. Wir empfehlen daher unsere Online Preisabfrage zu nutzen, dort könnnen Sie jederzeit sich die aktuellen Überfahrten zwischen Nordirland und Isle of Man auf der Belfast nach Douglas Strecke anzeigen lassen.

Nordirland Isle of Man Fähren Karte

Hier klicken um die Karte anzuzeigen

Fähren von Nordirland nach Isle of Man

Über Nordirland:

Nordirland besteht aus den sechs nordöstlichsten Grafschaften der Insel Irland und gehört zum Vereinigten Königreich. Nordirland wird oft mit Gewalt und dem langjährig anhaltenden Konflikt in Verbindung gebracht. Nichtsdestoweniger ist es eine faszinierende Provinz und bietet neben wunderschönen Landschaften auch kosmopolitische Städte. Die nordirische Landschaft ist unglaublich schön und unberührt. Die Infrastruktur wird seit Jahren verbessert, viele neue Hotels und Restaurants eröffneten in den letzten Jahren. Nordirland steht für eine unverdorbene Natürlichkeit, für eine schöne Landschaft, hochwertige lokale Produkte und spontane, humorvolle und gastfreundliche Menschen. Ganzjährig werden den Besuchern ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm und ungewöhnliche Veranstaltungen geboten. Ein vergnügter Abend mit den Kindern, ein romantisches Essen für zwei oder eine lange Nacht in der Stadt, das alles bietet Nordirland.

Über Isle of Man:

Die Isle of Man ist verwaltungstechnisch ein autonomes Gebiet befindet sich jedoch im Kronbesitz. Die Insel liegt zwischen Nordirland und der Nordküste Englands.

Isle of Man wurde 2016 von der UNESCO zu einem schützenswerten Naturreservat ernannt und zieht mit seiner geografischen Lage, Kultur, eigenen Sprache und dem Nationalgericht, Hering und Kartoffeln, die Besucher an. Natürlich lockt auch die Landschaft mit grünen Tälern und felsigen Küsten.

Für den Großteil des Jahres ist das Leben auf der Insel ruhig und gemächlich. Von Mai bis Juni findet hier allerdings das TT Motorradrennen statt und zieht mehr als 50000 Besucher an.

Die Insel kann durch die Lage zwischen England und Nordirland leicht von beiden Seiten aus mit der Fähre erreicht werden und es werden diverse Überfahrten pro Woche nach Douglas angeboten.