Ermioni nach Piräus Fähre

Die Ermioni Piräus Fährstrecke verbindet Griechenland mit Athen. Aktuell gibt es nur eine Reederei die diese Strecke anbietet, Hellenic Seaways. Die Überfahrt wird bis zu 21 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 1 Stunde 40 Minuten.

Ermioni Piräus Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison varrieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Ermioni - Piräus Reedereien

  • Hellenic Seaways
    • 3 Überfahrten/Tag 1 Stunde 40 Minuten
    • Preis anzeigen

Ermioni Reiseführer

In der Peloponnes Region in Griechenland liegt Ermioni, beliebter Urlaubsort und kleine Hafenstadt südöstlich von Argolis. Der Hafen liegt an der Ägäis-Küste und blickt auf die Inseln Hydra und Dorkos. An einem Hügel gelegen, hat die Altstadt einen atemberaubenden Ausblick auf die nahe gelegenen Inseln und eine fruchtbare Ebene, die reich an Granatäpfeln, Zitrusfrüchten und Olivenhainen ist. Unterhalb der Altstadt bildet die nördliche Bucht einen natürlichen Hafen für die geschäftige Anlegestelle, wo Sie beobachten können, wie die Fischer ihre Netze reinigen und auch einige kleine Geschäfte und Cafés finden. Wenn Sie nach einer guten Auswahl an Restaurants suchen, Mandraki liegt südlich von Ermioni und hat eine Reihe von Hafenrestaurants, Bars und traditionellen Tavernen, wo Sie sehen können wie Tintenfische draußen hängen, um in der Sonne zu trocknen.

Die Stadt und Umgebung können ihren Ursprung mindestens zur Zeit von Homer zurückverfolgen. In der Antike war es bekannt für seine Schiffsbauer und auch für die Herstellung von Purpur, einem wichtigen roten Farbstoff, der zum Färben der Uniformen vieler Armeen, einschließlich der von Alexander dem Großen, verwendet wurde. Ermioni ist mit Piräus durch die Fähre verbunden.

Piräus Reiseführer

Die griechische Hafenstadt Piräus ist ein wichtiger Hafen Griechenlands und einer der größten im gesamten Mittelmeerraum. Es ist eine wichtige Stadt und wird oft als ein Vorort von Athen angesehen, das nur ein paar Minuten entfernt liegt.

Piräus hat sich zu einem Knotenpunkt für das Fährnetzwerk im Ägäischen Meer entwickelt und während die Nähe zu Athen bedeutet, dass sie oft unmerklich mit der griechischen Hauptstadt verschmilzt, bietet ihre Strandpromenade eine sehr unterschiedliche und unverwechselbare Optik.

Viele Besucher von Piraeus werden feststellen, dass der attraktivste Teil der Stadt im östlichen Viertel, neben dem Mikrolimano Hafen und dem Zea Jachthafen, liegt. Das Strandviertel ist voll von Restaurants, Bars und Nachtclubs und wurde stark rechtzeitig für die letzten Olympischen Spielen in Athen verbessert.

Dabei wurde eine schöne Hafenpromenade geschaffen, die vorbei an den mittelalterlichen Stadtmauern führt und mit Bäumen gesäumt ist. Die Mauern bieten einen Einblick auf, und historische Informationen über die reiche Vergangenheit der Stadt.