Agistri - Ägina ist eine unserer meistgebuchten Routen und ist für die Hauptfahrzeiten häufig ausgebucht.
Tipp: Warten Sie nicht bis es zu spät ist! Buchen Sie jetzt, um die bevorzugte Abfahrtszeit zu sichern.

Warum sollten Sie
Direct Ferries nutzen?

Fähren für 3325 Routen und 764 Häfen weltweit

Mehr als 2,5 Millionen Kunden vertrauen uns

Wir arrangieren über 1,2 Millionen Überfahrten pro Jahr

Wir prüfen täglich bis zu 1 Millionen Preise für unsere Kunden

Agistri - Ägina Reedereien

    • 3 Überfahrten/Tag 20 Minuten
    • Preis anzeigen

Agistri Reiseführer

Die Saronischen Insel Agistri ist 55 Minuten entfernt von Piräus, (den Haupthafen von Athen), und nur in 10 Minuten von Aegina Insel. Agistri ist die größte der Inseln zwischen Ägina und die Küste von Epidaurus . Es umfasst eine Fläche von 14 km² und in der Gegend befinden sich drei kleine Inseln : Moni östlich, Kira westlich und Metopi im Nordost.

Auf der Nordseite der Insel, auf der Kapnodochi Halbinsel gibt es die Form der hohen Terrassen am Mandraki . Auf den Terrassen können Sie die Spuren der Fundamente der alten Gebäude bemerken. Artefakte und Steinwerkzeuge aus der Besiedlung der ersten Helladic Alter wurden hier gefunden: Achsen, Stampfen, Obsidian und Keramik Scherben, Spuren von geometrischen Scherben und ein paar Proto-Korinther.
Agistri ist für den internationalen naturnahen Tourismus ein echter Geheimtipp. Baden, Wandern und Radfahren sowie Nichtstun in den pittoresken Orten und der unverfälschten Natur sind die wichtigsten und angenehmsten Aktivitäten.

Alle Schiffe ( Fähre & Flying Dolphins) nach Agistri fahren ab dem Tor 8 von Piräus Hafen.


Ägina Reiseführer

Die griechische Insel von Aegina befindet sich in den Saronic Gruppe von Inseln in den Argo Saronic gulf. Es ist in der Nähe von Athen, circa 17 Milen entfernt, macht es eine sehr beliebte Insel für Touristen. Nach Aussage der Mythos, die Insel übernomm den Namen von Nymphe, die Tochter von den Seegott Asopos, welch Zeus sich verliebte und nahm es mit sich zur Insel.

Von 1827 bis 1829, Aegina Stadt war eine vorübergehende Hauptstadt der neu gegründten griechischen Staat. Es war zwischen der Zeit wo der Gouverneur Ioannis Kapodistrias eine hervorragende neoklassizistischen Villen baute für sein Hauptsitz welch heutzutage eine wichtige Sehenswürdigkeit bekam.

Ausserhalb der Aegina Stadt befindet sich kleinere, niedliche Dörfer mit distinkten traditionellen Karakters, z.B Kypseli, Agii und Vagia so wie auch die organisierte Tourist Resort Agia Marina, Perdika, und Souvala.
Piräeus hat ein Hafen in der Nähe von Aegina, mit einer Überfahrtsdauer von ungefähr 40 Minuten mit der Flying Dolphin oder 75 Minuten mit der regulären Fähre. Aegina ist auch umgeben bei kleinere Inseln Moni, Metopi, Diaportia, Lagouses, Kyra, Dorousa, Spalathonisi und Anonyma, dies kann einfach erreicht werden mit dem Schiff von Aegina Hafen.