Savona nach Cagliari Fähre

Die Savona Cagliari Fährstrecke verbindet Italien mit Sardinien. Aktuell gibt es nur eine Reederei, die diese Strecke anbietet, Grimaldi Lines. Die Überfahrt wird bis zu 1 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 25 Stunden 30 Minuten.

Savona Cagliari Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison variieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.

Savona - Cagliari Reedereien

  • Grimaldi Lines
    • 1 Überfahrt/Woche 25 Stunden 30 Minuten
    • Preis anzeigen

Savona Reiseführer

Die italienische Stadt Savona liegt in der norditalienischen Region Ligurien an der Mittelmeerküste, an der Riviera de Ponente.

Die industrielle Vergangenheit der Stadt wurde von der Eisenindustrie dominiert und zu der Zeit gab es viele Eisenwerke und Gießereien, Schiffbau, Eisenbahn-Werkstätten, Technikgeschäfte und eine Messinggießerei.

Christopher Columbus war einer der berühmtesten Bewohner. Columbus Haus liegt zwischen Gemüsepflanzen und Obstbäumen in den Hügeln Savonas und ist eines von mehreren Häusern, die in Ligurien mit dem Entdecker verbunden sind.

Der mittelalterliche Stadtkern ist sehr sehenswert. Die barocke Kathedrale di Nostra Signora Assunta hat die Zerstörung von genuesischen Truppen im 16. Jahrhundert überlebt, genauso wie auch die imposante Fortezza del Priamar. Die Festung beherbergt ein paar Skulptur- Museen und das Civico Museo Storico Archeologico, das archäologische Funde zeigt.

Vom Hafen bieten Fähren eine wöchentlich Überfahrt nach Bastia und wöchentliche Überfahrten nach Ile Rousse und Clavi. Die Überfahrt dauert etwa 3 Stunden für alle drei Ziele.

Cagliari Reiseführer

Cagliari, die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und der Region, befindet sich im Herzen der schönen Bucht der Engel (Golfo degli Angeli) auf der Insel Sardinien. Wie Rom wurde sie auf sieben Hügeln, die die historischen Viertel der Stadt ausmachen, gebaut. Die Stadt Cagliari hat eine lange Küste von 12km und der Poetto, der beliebte Strand von Cagliari, wird an den heißen Sommerabenden zu einem Zentrum für Tag- und Nachtleben, dank der vielen Restaurants und Bars am Wasser. Wegen der langen und wechselvollen Geschichte ist Cagliari voller faszinierender Architektur. Diese Stadt wurde im 7. Jahrhundert vor Christus von den Phöniziern gegründet und es gibt keinen besseren Weg, als Cagliari aus Sicht eines Matrosen sehen, indem Sie vom Meer aus anreisen. Massive Burgtürme bauen sich majestätisch über der Stadt auf und zwischen dem Hafen und Burg liegt der Cagliari Yachthafen im alten Hafenviertel. Cagliari ist eine der "grünsten" Städte Italiens und hat eine Reihe von öffentlichen Gärten für die Besucher. Monte Urpinu Park ist waldreich und liegt auf einem kleinen von Pinien und Steineichen bedeckten Hügel und ist etwa 62 Hektar groß. Es gibt auch den Park von San Michele, mit einer mittelalterlichen Burg und die Terramaini Park mit einem Teich, der die Heimat von Flamingos und anderen Wasservögeln ist.

Vom Hafen der Stadt gibt es regelmäßige Fährverbindungen nach Civitavecchia, Neapel, Palermo und Trapani.